Steglitz-Zehlendorf

Anti-muslimischer Rassismus in Steglitzer Arztpraxis

Bei einem Arzttermin in einer Steglitzer Arztpraxis wird eine muslimische Frau mit Kopftuch von der Ärztin gefragt, ob die Familienplanung denn schon abgeschlossen wäre. Als diese bejaht, fragt sie weiter, wie viele Kinder sie denn hätte. Als die Betroffene sagt, sie hätte ein Kind, erwiedert die Ärztin verdutzt, dass sie dachte, man hätte "da" immer viele Kinder.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2019-02-22 00:00:00

Rechte Aufkleber in Zehlendorf

In Zehlendorf wurden vier rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Darunter einer mit der Aufschrift „Multikultur bringt den Volkstod“ und einer mit „Good night Islamic Pride“.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2019-06-05 00:00:00

Gefälschter Aufkleber

In Zehlendorf wurde ein gefälschter Aufkleber mit verändertem CDU-Logo entdeckt und entfernt. Auf dem Aufkleber stand „Muslimische Kanzlerin ? Wir schaffen das“.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2019-06-04 00:00:00

"Blauer Dialog" in Lichterfelde Ost

In der Staatsreparatur fand erneut ein blauer Dialog statt. Thema dessen war der "islamische Antisemitismus" sowie das Verhältnis der AfD zu Israel. Referent des Abends war Emanuel Krauskopf. Bei der Veranstaltung wurde sich anti-muslimisch uns rassistisch geäußert. So wurde u.a. der europäische Kolonialismus und der damit zusammenhängende Sklavenhandel heruntergespielt, um den Sklavenhandel von muslimischen Akteur*innen in der Vormoderne als gravierender darzustellen.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2019-08-20 00:00:00

Rechte Aufkleber in Zehlendorf

In Zehlendorf werden gefälschte Aufkleber zur Wahl sowie einer gegen Geflüchtete entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2019-04-25 00:00:00

Rassistische und frauen*feindliche Äußerung in Lichterfelde

In einer Geflüchtetenunterkunft kam es zu einer rassistischen und frauen*feindlichen Aussage. Zum Schutz der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2019-04-19 00:00:00

Rassistische und ns-verharmlosende Bedrohung

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt seit gestern Abend unter anderem zu einem verbotenen Gruß. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 68-Jähriger gegen 19.30 Uhr von dem Balkon seiner Wohnung aus in der Mozartstraße einen 28-Jährigen zunächst fremdenfeindlich beschimpft haben. Anschließend soll der Tatverdächtige den Hitlergruß gezeigt und den 28-Jährigen bedroht haben. Der Bedrohte alarmierte daraufhin die Polizei. Einsatzkräfte begaben sich zur Wohnung des mutmaßlichen Täters und nahmen ihn vorläufig fest.

Quelle: 
Polizeimeldung vom 11.08.2019
Datum: 
2019-08-11 00:00:00

Antisemitische und verschwörungstheoretische Schmiererei

An einer Littfasssäule und einer Bushaltestelle in Dahlen wurden die Parolen "Westberlin = U.S. Mörder" und "Westberlin = Mord" mit einem Davidstern entdeckt.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2019-02-13 00:00:00

Rechtsextremer Aufkleber in Steglitz

In der Steglitzer Deitmerstraße wird ein Aufkleber mit der Aufschrift „Schöner Leben im Nazikiez unter Volksgenossen! Deutschland uns Deutschen“ entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2019-06-30 00:00:00

NS-verharmlosender Aufkleber in Steglitz

Am U-Bhf. Schloßstraße wird eine Schmiererei entdeckt, die auf ein NS-verharmlosendes rechtes Profil im Messangerdienst Snapchat verweist.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2019-06-20 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Steglitz-Zehlendorf