Steglitz-Zehlendorf

NS-verherrlichende Schmiererei im Rathaus Zehlendorf

Im Rathaus Zehlendorf wurden SS-Runen mit einem schwarzen Edding an die Wand einer Herrentoilette geschmiert. Die sogenannte "Siegruhne" ist ein völkisches Symbol welches im Nationasozialismus zum Emblem der SS (Schutzstaffel) wurde. Zuständige Mitarbeiter des Rathauses haben die NS-verherrlichende Schmiererei entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-02-19 00:00:00

Blauer Dialog in Lichterfelde

In der "Staatsreparatur" fand ein "Blauer Dialog" zum Thema "Grüne Klimaverbrechen aus Unkenntnis" statt. Diese Veranstaltung wird von dem Abgeordneteten Andreas Wild (fraktionslos im Abgeordnetenhaus für die AfD) organisiert, der in der Vergangenheit bereits durch extrem rechte Äußerungen und Provokationen (wie dem Tragen eines Symbols der Nazis im Untergrund/" Blaue Kornblume") aufsehen erregt hat.

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-02-11 00:00:00

Hakenkreuz auf Gedenkstein gesprüht

Im Ruth-Andreas-Friedrich-Park an der Fichtestraße wurde ein Hakenkreuz auf einem Gedenkstein entdeckt und entfernt.
Das Hakenkreuz wurde mit grünen Lack gesprüht.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung, Polizeimeldung
Datum: 
2020-02-16 00:00:00

Wahlauswertung zur Europawahl 2019

Zur Europawahl 2018 standen mit den Parteien „AfD“,“ III. Weg“, „NPD“ sowie der Partei „Die Rechte“ den Wähler*innen vier (extrem) Rechte Parteien zur Wahl. Die AfD in Steglitz-Zehlendorf als Berlins Mitgliedsstärkster Bezirksverband war durch Wahlplakate und Infostände sehr präsent. Inhaltlich hat die Partei versucht sich als einzige Anti-EU Partei als die Protestpartei gegen das vermeintliche „Parteienkartell“ zu profilieren. Die gesetzten Themen Renten- und Familienpolitik waren durch Plakate völkisch aufgeladen. So wurde z.B. ein Wahlplakat „Neue Deutsche?

Quelle: 
Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2019-05-31 00:00:00

Rassistischer Angriff

Gegen 19.20 Uhr wird ein 36-jähriger Autofahrer im Dahlemer Weg von
einem anderen Autofahrer rassistisch beleidigt und mit der Faust auf die
Schulter geschlagen.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2019-09-03 00:00:00

Angriff auf politische Gegner*innen

In Steglitz-Zehlendorf fand ein extrem rechts motivierter Angriff auf politische Gegner*innen statt. Auf Wunsch der Betroffenen werden
keine weiteren Informationen veröffentlicht.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2019-05-02 00:00:00

Antiziganistische Klischees als Werbung für Sportkurs

Auch im zweiten Semester wird im Rahmen des Hochschulsportes der Kurs "Gypsy Roma" angeboten. Die Beschreibung des Hochschulkurses ist mit Stereotypen behaftet.

Quelle: 
Amaro Foro, Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2019-10-11 00:00:00

NS-verherrlichende Schmiererei in Steglitz

In der Düppelstraße wurde ein mit weißer Spühdose angebrachtes
Hakenkreuz mit jeweils 4 weißen Punkten in den offenen Ecken entdeckt.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2020-02-05 00:00:00

Rassistische Aufkleber im U-Bahnhof Rathaus Steglitz

Im U-Bahnhof wurden drei selbstgemachte Sticker mit „U-Bahn-Schubser Raus“„Messerstecher Raus“ „FCK RAPE REFUGS“ entdeckt und entfernt.
Die Inhalte der Aufkleber bedienen rassistische Stereotype. Migrant*innen und Geflüchteten wird kriminelles Verhalten zugeschrieben.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-01-25 00:00:00

Rechte Schmiererei im U-Bahnhof Steglitz

Erneut wurde mit einem schwarzen Edding der Schriftzug „Antifa rote SA verrecke grüne Lügner“ entdeckt.

Quelle: 
hassvernichtet, Registerstelle Steglitz-Zehlendorf
Datum: 
2020-01-18 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Steglitz-Zehlendorf