Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen
Logo: Leichte Sprache, von: Inclusion Europe Logo: DGS Deutsche Gebärdensprache
02/05/2024 Register Friedrichshain-Kreuzberg

Februar-Newsletter vom Register Friedrichshain-Kreuzberg


Alltagsrassismus und Diskriminierung sichtbar machen, Vorfälle melden

Liebe Kooperationspartner*innen, Engagierte und Interessierte!

wie immer übermittle ich ein paar kleine Infos zum Monatsanfang. Diesmal halte ich mich sehr kurz.

Schaut gerne in unserem Radiosendungs- oder Podcastarchiv vorbei. Da ist einiges dazu gekommen.
https://www.mixcloud.com/WhudKz/ | https://podcasters.spotify.com/pod/show/register-fhxb

Ich beginne die nächsten Inhalte für Radiosendungen und Podcasts zu planen. Wenn Ihr Euch / Euer Projekt  gerne vorstellen möchtet oder eine oder mehrere interessante Veranstaltungen in der Folgezeit habt, sagt gerne bescheid. Ich supporte Euch gern, wie z. B. in unserer Sondersendung am 31.01.24.

Solidarische und herzliche Grüße
Gigi

Lahya

Infos unter: https://kotti-berlin.de/

Das Frauenprojekt Mariposa (AWO Spree-Wuhle) in der Frankfurter Allee 110 hat sein Programm für das 1. Quartal veröffentlicht.
Ihr findet es hier: https://www.awo-spree-wuhle.de/wp-content/uploads/termine/mariposa-programm.pdf
Ansprechpartnerin ist Belinda Apicella: 030 290 466 11, b.apicella@awo-spree-wuhle.de

GEW-Veranstaltung am 13.2.24 / 17-19 Uhr: Antirassistische Perspektiven auf Jugendgewalt
GEW-Haus, Ahornstraße 5 in 10787 Berlin.
Lesung und Diskussion mit Behzad Karim Khani und Rosa Fava
Aus dem Inhalt:
In Zeiten von zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung und einem Erstarken der Rechten wollen wir über Jugendgewalt sprechen. Es geht uns vor allem um Differenzierung und das ernsthafte Ringen um Lösungswege, um Verbesserungen für junge Menschen und pädagogische Fachkräfte, die mit ihnen arbeiten. Dabei sind der Autor Behzad Karim Khani und Rosa Fava, Expertin für Antisemitismus- und rassismuskritische Jugendarbeit.
Anmeldung: https://www.gew-berlin.de/anmeldung-allgemein-4?tx_powermail_pi1
Die Veranstaltung gehört zu einer Veranstaltungsreihe des Landesausschusses für Migration, Diversität und Antidiskriminierung (LAMA) und des Vorstandsbereich Schule der GEW BERLIN.
Mehr Infos: https://www.gew-berlin.de/veranstaltungen/detailseite/antirassistische-perspektiven-auf-jugendgewalt-lesung-und-diskussion-mit-behzad-karim-khani-und-rosa-fava

Info, die uns über die Koordinierung der Berliner Regster erreicht hat: Teilnehmer*innen für Studie gesucht!
Im Rahmen des Nationalen Diskriminierungs- und Rassismusmonitors des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM)Studie zum
Betroffenenzugang zu Antidiskriminierungsberatung Haben Sie eine Antidiskriminierungsberatung aufgesucht?
Im Rahmen einer Studie vom Deutschen Zentrum für Migrations- und Integrationsforschung (DeZIM) versuchen Forscher*innen besser zu verstehen, was Menschen, die
Diskriminierung erlebt haben, denken und brauchen – um herauszufinden, wie die Unterstützung nach Diskriminierung verbessert werden kann, damit mehr Menschen
davon profitieren können.Fokus der Interesse liegt an Ihre Erfahrungen beim Aufsuchen von Beratungsstellen sowie Ihre Meinung zur Qualität und die Folgen der
Beratung. Ihre Informationen tragen dazu bei, das Beratungsangebot in Deutschland möglichst für alle von Diskriminierung betroffenen Menschen zugänglich zu
gestalten. Ihre Erfahrungen, als auch Ihre Kritik und Ihre Wünsche für Veränderung zählen!Dazu sind Sie gerne zu einem etwa einstündigen Interview einladen. Bei
Interesse schreiben Sie bitte unter ad-studie@dezim-institut.de eine kurze E-Mail. Auch bei Rückfragen können Sie sich gerne an diese Mailadresse wenden.
Achtung: Die Studie wird von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert. Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM)
e.V.Mauerstraße 76 | 10117 Berlin
www.dezim-institut.de E-Mail ad-studie@dezim-institut.de
Weitere Informationen hier https://www.dezim-institut.de/projekte/projekt-detail/betroffenenzugang-und-bewertung-der-antidiskriminierungsberatung-6-36/
i.A.
Elke Michauk
(Pronomen: sie/ihr)
Bezirksamt Spandau von Berlin
Stabsstelle Integration
Koordination für Ehrenamt in der Geflüchtetenarbeit
Zimmer 1217
Carl-Schurz-Straße 2-6
13597 Berlin
Tel.: 030 90 279-2234
Mobil: +49 151 72 787 249
E-Mail: elke.michauk@ba-spandau.berlin.de Website: https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/beauftragte/integration/

Zum Hauptbereich springen Zum Hauptmenü springen