Bewerberin antimuslimisch diskriminiert

Eine muslimische Frau mit Kopftuch hatte sich als Erzieherhelferin in einer Kita beworben und einen Termin für ein Vorstellungsgespräch erhalten. Dieser wurde kurz danach wieder abgesagt mit der Begründung, im Betrieb gelte ein striktes Neutralitätsgebot und es gäbe keine Ausnahmen.

Register: 
Spandau
Datum: 
2020-10-15 00:00:00
Quelle: 
INSSAN e.V.