Wieder Hakenkreuze am Buddhistischen Zentrum in Frohnau

Das buddhistischen Zentrum Berlin in der Frohnauer Straße in Frohnau wurde in der Nacht zum 4. Juni erneut Ziel von Sachbeschädigungen, nachdem die, zur Straße hin gut sichtbaren Plakaten gegen "Verhetzung und Fremdenfeindlichkeit" und gegen die AfD nach vorherigen Beschmutzungen erneuert worden waren. Am Morgen um 6:45 Uhr wurde bemerkt, dass Unbekannte mit roter Farbe ein Hakenkreuz auf einen Transporter gesprüht hatten, der vor dem Zentrum parkte. Das größere Schild und die beleuchtete Hausnummer und das Hausnummernschild waren mehrfarbig übersprüht worden. Außerdem drangen die Täter*innen auf das Grundstück ein und besprühten mit Farbe eine Laterne, eine lebensgroße Buddhastatu sowie die Fassade und Fenster des Hauses.

Register: 
Reinickendorf
Datum: 
2020-06-04 00:00:00
Quelle: 
B.Z. vom 4. Juni 2020; Erste Berliner Zen-Gemeinschaft e.V.