LGBTIQ*-feindlicher Angriff in Nordneukölln

Am Abend des 23. Juni wurde eine Person von einer Gruppe von vier oder fünf Jugendlichen am Kottbusser Damm angegriffen. Zuerst wird sie mit Wasser bespritzt. Als sie die Jugendlichen daraufhin ansprach, wurde sie zu Boden geschubst und mehrmals getreten.
Als Zeugen zu Hilfe kamen, flüchtete die Gruppe. Die Person vermutete, dass sie aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes und sexueller Orientierung angegriffen wurde.

Register: 
Neukölln
Datum: 
2019-06-23 00:00:00
Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1528