Antisemitische Beleidigung in U-Bahn-Station

Am U-Bahnhof Rathaus Neukölln feindet ein berauscht wirkender Mann einen anderen Mann, den er für einen Juden hielt, antisemitisch an.
"Hey, woher bist du?" Daraufhin der Betroffene: "Ich wohn' in Berlin." Der Mann lässt nicht ab und besteht darauf, dass der andere Jude ist.
Der Betroffene schweigt ein paar Sekunden und sagt dann: "Nee, bin ich nicht." Der Mann weiter: "Doch, du bist Jude. Und das Schlimme daran ist, ich darf dich noch nicht mal schlagen."
Andere Fahrgäste reagieren nicht.

Register: 
Neukölln
Datum: 
2019-11-01 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)