"Liebe ist halal"-Plakat LGBTIQ*feindlich besprüht

An der Bushaltestelle Tegeler Straße Ecke Kiautschoustraße im Wedding wurde ein Plakat, mit dem im Rahmen der "Liebe ist halal"-Kampagne für die Anerkennung homosexueller und queerer Muslime geworben wird, aus LGBTIQ*feindlicher Motivation besprüht und teilweise unkenntlich gemacht.

Register: 
Mitte
Datum: 
2021-05-16 00:00:00
Quelle: 
Registerstelle Mitte