Plakatierer*innen rassistisch bepöbelt

Mehrere Personen, die am Kastanienboulevard mit mehrsprachigen Plakaten für einen Volksentscheid warben, wurden von zwei Männern rassistisch angepöbelt. Dabei wurde den Plakatierer*innen gesagt, dass es schon "genügend Ausländer" gäbe und man, sinngemäß, nicht in anderen Sprachen plakatieren solle.

Register: 
Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2021-02-20 00:00:00
Quelle: 
Augenzeug*in / Register ASH