"Sieg Heil"-Pöbelei auf U-Bahnhöfen

Eine Gruppe Männer rief auf den U-Bahnhöfen Kottbusser Tor, Görlitzer Bahnhof und Warschauer Straße immer wieder „Sieg Heil“ und pöbelte andere Fahrgäste als „Zecken“ an. Die Männer waren mutmaßlich Teilnehmer der verbotenen Querdenken-Demonstration am selben Tag.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2021-08-01 00:00:00
Quelle: 
Bürger*innenmeldung