Muslimischer Junge bei Hilfsaktion diskriminiert

Ein muslimischer Junge setzte sich lauthals im Bus dafür ein, dass ein Rollstuhlfahrer mitgenommen wird. Der Busfahrer wollte ihn einfach draußen stehen lassen. Als er sich laut über die Gesellschaft beschwert, regte sich eine weiße deutsche Frau darüber auf, dass er redet und wie. Eine andere Mitfahrerin fragte, ob sie sich auch so aufgeregt hätte, wenn es ein weißer Junge wäre.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2019-11-05 00:00:00
Quelle: 
Inssan e. V.