Mann in Friedrichshain fremdenfeindlich beleidigt und geschlagen

Zwei Männer sollen in der vergangenen Nacht einen 46-Jährigen in Friedrichshain getreten und geschlagen haben, nachdem er von beiden rassistisch beleidigt worden sein soll. Vor einem Imbiss in der Landsberger Allee sollen die beiden Tatverdächtigen im Alter von 39 und 40 Jahren den 46-Jährigen zunächst beleidigt haben. Der Mann lief weiter, stieg in sein Fahrzeug ein und wollte losfahren. Die beiden Männer sollen wiederum mit ihrem Pkw den Mann an der Abfahrt gehindert haben, in dem sie mit ihrem Fahrzeug den Weg des Mannes blockierten. Es soll im Anschluss zu einem Wortgefecht und einer Schlägerei gekommen sein, wobei der 46-Jährige später angab, er sei von den beiden Männern getreten und geschlagen worden. Die beiden Tatverdächtigen schilderten den Sachverhalt aus ihrer Sicht, woraufhin die Einsatzkräfte Strafermittlungsverfahren wegen wechselseitiger Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung sowie einer Beleidigung eingeleitet haben. Nach einer Personalienfeststellung konnten die Beteiligten losfahren. Der Polizeiliche Staatsschutz führt nun die Ermittlungen in dem Fall.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2019-07-03 00:00:00
Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 1621