Kurdische Demo in Kreuzberg mit Eiern und Böllern beworfen

Am Abend fand eine Spontandemonstration von Kurd*innen in Kreuzberg statt. Die Demo zog vom Hermannplatz zum Mariannenplatz, wo sie gegen 19.40 Uhr endete. Auf dem Weg wurde die Demo von Mitgliedern der extrem rechten und nationalistischen Grauen Wölfe angepöbelt und angegriffen. Aus Häusern wurden die Teilnehmer*innen mit Eiern und Böllern beworfen. Dabei sollen auch zwei Mitglieder der Grauen Wölfe verhaftet worden sein.

Etwa eine Stunde später fuhr dann ein Autokorso, bestehend aus etwa 40 Fahrzeugen, mit Anhänger*innen der Grauen Wölfe am Kottbusser Platz entlang. Aus den Autos wurden Fahnen geschwenkt und Kurd*innen beschimpft. Es kam erneut zu Flaschen und Steinwürfen.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/984341.tuerkische-rechte-attackieren-kurden.html

http://www.focus.de/panorama/welt/eier-flaschen-und-boeller-flogen-140-polizisten-im-einsatz-ausschreitungen-zwischen-tuerken-und-kurden-nach-demo_id_4941349.html

http://www.berliner-zeitung.de/polizei/polizeieinsatz-in-kreuzberg-schwere-auseinandersetzungen-bei-demo-kurdischer-gruppen,10809296,31777256.html

 

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2015-09-09 00:00:00
Quelle: 
Berliner Zeitung