Gestern antisemitisch bedroht, heute zugeschlagen

Ein 31-jähriger Mann alarmierte am Nachmittag die Polizei zu seiner Wohnanschrift nach Kreuzberg und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung mit antisemitischem Hintergrund. Der 31-Jährige gab an, kurz vor 17 Uhr, in Begleitung einer Bekannten das Wohnhaus verlassen zu haben. Er sei aus einer Gruppe von sechs jungen Männern, sofort beleidigt worden. Anschließend umringten ihn die Jugendlichen und er erhielt Faustschläge ins Gesicht. Die Frau blieb unverletzt. Dem Angriff war bereits eine Auseinandersetzung am Vortag vorausgegangen.

Am 13. Mai nahm die Polizei in diesem Zusammenhang 3 Tatverdächtige im Alter von 17 bis 22 fest. Weitere Personen waren nach den Ermittlungen nicht an der Tat beteiligt. Die drei Männer wurden wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2014-04-25 00:00:00
Quelle: 
Polizei