Antiziganistische Schikane im Jobcenter

Eine Familie aus Rumänien, die im Leistungsbezug nach SGB II ist, wurde vom JobCenter Friedrichshain-Kreuzberg aufgefordert einen Kitaplatz nachzuweisen, sonst würde das JobCenter das Jugendamt einschalten, welches ein Bußgeld verhängen würde.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2017-10-04 00:00:00
Quelle: 
AmaroForo