Antisemitisch motivierter Angriff während des X*CSD

Am 25. Juni fand der sogenannte X*CSD statt, ein alternativer Kreuzberger Christopher Street Day. Auf Plakaten und in Reden von "Berlin Against Pinkwashing" und des Wagenplatzes "Kanal" wurde Israel als Apartheid dämonisiert. Nach Kritik wurde ein Menschen aus dem Publikum von Umstehenden bedrängt und bedroht.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2016-06-25 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus