Antisemische und rechte verschwörungstheoretische Propaganda an Bushaltestelle

Zwischen Anhalter Bahnhof und Gleisdreieckpark wurden an einer Bushaltestelle fünf zusammengeknüpfte Kärtchen mit extrem rechten und antisemitischen Welt-Verschwörungsinhalten angebracht. Unter anderem ist eine Collage mit Beivik, Wilders und Hitler zu sehen, mehrere Gollum-Davidsterne und es wird neben vielem anderen auch ein Verschwörungsmythos zum Tod von Möllemann verbreitet.

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2019-01-15 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)