Angriff auf Infostand der HDP am Kottbusser Tor

Am Sonntag kam es im Anschluss an eine pro türkische Demo in Charlottenburg-Wilmersdorf zu einem Übergriff auf einen Infostand der HDP am Kottbusser Tor. Zunächst hatten unter dem Motto „Gegen Krieg, Vertreibung und Terror“ etwa 1500 Menschen an einer Demo vom Wittenbergplatz zum Adenauerplatz teilgenommen. Schon während der Demo waren immer wieder Parolen gegen die PKK gerufen worden. Auch war mehrfach das Symbol der Grauen Wölfe, einer extrem rechten und nationalistischen Gruppe zu sehen. Nachdem die Demo gegen 14 Uhr beendet worden war fuhren 50 -70 türkische Nationalist*innen zum Kottbusser Tor und griffen dort den wöchentlich stattfindenden Infostand der pro kurdischen HDP an. Im Laufe der Auseinandersetzungen schwoll die involvierte Menschenmenge auf rund 100 Personen an.

http://www.maz-online.de/Brandenburg/Grossdemo-in-Berlin-eskaliert-Verletzte!

http://www.bz-berlin.de/berlin/charlottenburg-wilmersdorf/tuerkische-demonstranten-ziehen-durch-die-city-west

http://www.berliner-zeitung.de/polizei/krawall-in-berlin-kreuzberg-tuerkische-nationalisten-gehen-in-kreuzberg-auf-kurden-los,10809296,31798660.html

http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-kreuzberg-nationalistische-tuerken-greifen-kurden-an/12315092.html

 

 

 

Register: 
Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2015-09-13 00:00:00
Quelle: 
Berliner Zeitung