Geschichtsrevisionistischer Spaziergang der Holocaustleugnerin

Am 09. April 2018 stellt der "Volkslehrer" ein Video ins Netz, welches zeigt wie er mit der mehrmals verurteilten Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck den britischen Soldatenfriedhof in Westend besucht. Grund ihres Besuchs sei laut eigener Aussage nicht das Gedenken der ermordeten britischen Soldaten, sondern das Gedenken der deutschen Wehrmachtssoldaten, welche diese ermordet haben. Dies bedeutet eine Täter-Opfer-Umkehr, erkennt den Ehrenfriedhof nicht an und ist geschichtsrevisionistisch. Ihre Thesen klingen wie eine Rechtfertigung der nationalsozialistischen Kriegspolitik, es fallen geschichtsrevisionistische, antisemitische und holocaustleugnende Aussagen.

Register: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2018-04-09 00:00:00
Quelle: 
Register CW, Youtube