Spandau

Rassistische Beleidigung durch Nachbarn

Eine Frau wurde durch ihren Nachbarn in einem Wohnhaus in der Schäferstraße in Hakenfelde rassistisch beleidigt.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2020-01-30 00:00:00

Islamfeindliche Aufkleber in Staaken entdeckt

Auf Schildern am Baluschekweg/ Ecke Lutoner Straße klebten Sticker, die unterstellten, dass eine Willkommenskultur gegenüber Geflüchteten zu einer "Islamisierung" und "Überfremdung" führe.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2020-01-26 00:00:00

Sticker der extremen Rechten vor dem Rathaus Spandau

An einer Laterne vor dem Rathaus Spandau wurde ein Sticker entdeckt, der unterstellt, dass eine politische Positionierung ein Versuch sei, "das Volk zu spalten". Er wird über einen Internethandel vertrieben, der NS-verherrlichende und rassistische Sticker vertreibt.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2020-11-13 00:00:00

NPD-Sticker, Hakenkreuze und SS-Runen im Wrömännerpark

Im Wrömännerpark fand in der Nacht zum 18.3. offenbar eine Propaganda-Aktion der NPD statt. Es wurden diverse gesprühte Hakenkreuze entdeckt, unter anderem auf Spielgeräten auf dem Kinderspielplatz und auf Papierkörben. Auch SS-Runen waren auf Papierkörbe gesprüht, daneben und auf Laternenpfählen klebten Sticker der NPD. Die Polizei wurde verständigt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-03-18 00:00:00

Rassistischer Sticker am Marktplatz Spandau

An einer Laterne am Marktplatz Spandau wurde ein rassistischer Sticker entdeckt und überklebt, der sich gegen eine Unterkunft für Geflüchtete richtete.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2020-11-21 00:00:00

Extrem rechter Chat an der Polizeiakademie Spandau

Eine Chatgruppe, der 26 Studienanfängerinnen und Studienanfänger der Polizei Berlin angehörten, wurde angezeigt, da einige Mitglieder NS-verherrlichende und rassistische Inhalte teilten.

Quelle: 
Pressemitteilung der Polizei vom 14.10.2020
Datum: 
2020-10-14 00:00:00

Rassistische Äußerung im Jobcenter

Im Jobcenter Spandau äußerte sich eine Person rassistisch über Menschen aus Bulgarien und Rumänien und bestritt ihr Recht auf "unsere Sozialleistungen" in Deutschland. (Datum wurde anonymisiert)

Quelle: 
Amaro Foro e.V.
Datum: 
2020-01-01 00:00:00

NS-Parolen im Falkenhagener Feld

Gegen 1:30 Uhr rief ein Mann auf der Stadtrandstraße NS-verherrlichende und rassistische Parolen, die er auch bei der Festnahme durch die von Zeugen alarmierte Polizei wiederholte.

Quelle: 
Pressemitteilung der Polizei vom 28.12.2020
Datum: 
2020-12-28 00:00:00

Antisemitische Schmiererei an U-Bahnhof Haselhorst

Am Zugang zur U-Bahn Station Haselhorst wurde die Zeichnung eines Davidsterns mit Hakenkreuzen und dem Schriftzug "Corona" entdeckt.

Quelle: 
RIAS
Datum: 
2020-03-10 00:00:00

Schwarze Familie in Grundschule benachteiligt

Die drei Kinder (PoC) einer Familie fühlten sich in ihrer Grundschule unwohl und gingen nicht gerne zur Schule. Daraufhin wollten die Eltern sie auf einer anderen Grundschule in der Nähe anmelden. Eine Weiße Freundin fragte dort nach Plätzen und erhielt die Auskunft, es gäbe welche. Daraufhin ging der Schwarze Vater der Familie in die Schule, um die Kinder umzumelden. Ihm gegenüber hieß es dann von Seiten der Schule, es seien keine Plätze frei.

Quelle: 
ADAS
Datum: 
2020-05-18 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Spandau