Spandau

Sticker gegen Antifa und Linke in der Wilhelmstadt geklebt

Eine Reihe von Stickern gegen die Antifa und gegen Linke allgemein wurden entlang der Pichelsdorfer Straße in der Wilhelmstadt entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-02-19 00:00:00

Antimuslimischer Sticker in der Wilhelmstadt

Auf dem Parkplatz eines Discounters an den Krummen Gärten wurde ein antimuslimischer Sticker entdeckt und entfernt, der Moscheebau und Islamismus gleichsetzt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-02-12 00:00:00

Hakenkreuz in Facebook-Gruppe positiv kommentiert

In der Facebook-Gruppe "Kiez Wilhelmstadt" wurde ein Foto geteilt und mit einem Smiley kommentiert, auf dem ein Hakenkreuz auf einer Bank (Spandau, irgendwo an der Havel) zu sehen ist.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-11-19 00:00:00

Zeitungen von "Demokratischer Widerstand" in Spandau verteilt

In der Carl-Schurz-Straße in der Altstadt Spandau wurden Zeitungen der Gruppierung "Demokratischer Widerstand" (Herausgeber Anselm Lenz u.) gefunden, in der ein NS-verharmlosender Vergleich zwischen dem Umgang mit Gegnern der SARS-CoV2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und den Inhaftierungen und Ermordungen von Gegnern des Nationalsozialismus gezogen wird. Außerdem wird die Covid-Verordnung als "Ermächtigungsgesetz" bezeichnet und die staatlichen Maßnahmen werden mit "Gleichschaltung" und "terroristischer Diktatur" beschrieben.

Quelle: 
Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben (GIZ gGmbH)
Datum: 
2020-11-30 00:00:00

Flyer vom "III. Weg" am Parteibüro von Die Linke

Am Büro der Linken an der Pichelsdorfer Straße (Wilhelmstadt) wurden Mobilisierungsflyer zur Veranstaltung am 3. Oktober entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2020-08-25 00:00:00

Wohnungsabsage aus rassistischen Gründen

Eine syrische Familie mit drei Kindern wurde als Nachmieter vorgeschlagen und ein Termin für den Vertragsabschluss wurde vereinbart, da Einkommensnachweis und alle übrigen Unterlagen vorlagen. Der Eigentümer rief aber vorher die Familie an und sagte die Wohnung mit der Begründung ab, er vermiete nicht an Ausländer. Nach seiner Auffassung stelle der befristete Aufenthalt für ihn ein Risiko dar.

Quelle: 
Gesellschaft für Interkulturelles Zusammenleben (GIZ gGmbH)
Datum: 
2020-06-30 00:00:00

Auseinandersetzung zweier Autofahrer endete mit rassistischer Beleidigung

Gegen 16:20 kam es am Barmbeker Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrern. Beide konnten wegen der engen Straße nicht aneinander vorbeifahren. Der ältere Autofahrer, der nur ein Stück zur Seite hätte fahren müssen, weigerte sich zunächst. Der jüngere Autofahrer, dessen 3-jähriges Kind auch im Auto saß, hätte ein viel längeres Stück zurückfahren müssen und machte dem anderen daher deutlich, dass er warten werde, bis der andere Platz mache. Daraufhin machte dieser tatsächlich Platz und ließ seine Scheibe herunter.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-03-13 00:00:00

Rassistischer Angriff bei Berliner Tafel

Eine Mitarbeiterin der Berliner Tafel in der Schönwalder Straße wurde gegen 14:30 Uhr von einer 69-jährigen Frau gestoßen. Die 69-Jährige äußerte rassistische Parolen und warf Flyer der extrem rechten Kleinpartei „Der III. Weg“ in den Raum.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2020-12-21 00:00:00

Rassistischer Angriff an der Moritzstraße

Gegen 17:40 Uhr wurde ein 36-jähriger Mann in einem Bus an der Haltestelle Moritzstraße von einer 59-jährigen Frau rassistisch beleidigt und getreten.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2020-11-12 00:00:00

LGBTIQ*-feindlicher Angriff

Ein 41-jähriger Mann wurde gegen 17:00 Uhr in einem Friseurgeschäft in der Schönwalder Straße von einem 27-jährigen Mann aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation beleidigt und mit der Faust auf den Kopf geschlagen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2020-10-29 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Spandau