Lichtenberg

NPD-Funktionärin nutzt Sozialverein für rassistische Propaganda

Maria Fank verschafft sich mit zwei weiteren Neonazis Zutritt zu einem Objekt der AWO in der Otto-Marquardt-Straße und konfrontiert dort Mitarbeiter mit der Forderung nach einem „nationalen Jugendzentrum“. Das Gespräch wird von einem weiteren Neonazi per Video aufgezeichnet. Im Anschluss äußert sich Fank vor dem Objekt rassistisch und wirbt für einen Neonaziaufmarsch. Nachdem das Video auf Youtube erschien hat die AWO ein Hausverbot für Fank und die anderen beteiligten Neonazis ausgesprochen und die Löschung des Videos veranlasst.
Quelle: 
Koordinierungsstelle Lichtenberg
Datum: 
2013-11-20 00:00:00

Sachbeschädigung am Linkspartei-Büro

Gegen 14:00 bemerkt der Geschäftsführer der Lichtenberger Linkspartei Beschädigungen an der Glasfassade des Büros. Eine der Schreiben ist mit einer Glasflasche beworfen worden und dabei gesplittert. 
 
 
Quelle: 
Polizeipresse
Datum: 
2013-11-18 00:00:00

JN-Flugblätter am Prerower Platz

Vor dem Linden-Center am Prerower Platz verteilen am Wochenende mehrere Neonazis Flugblätter einer Kampagne der NPD-Jugendorganisation unter dem Motto „Überfremdung stoppen, nationale Freiräume erhalten“.
 
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-11-17 00:00:00

JN-Flugblätter am S-Bhf. Lichtenberg

In der Unterführung des Bahnhofs Lichtenberg verteilen am Wochenende mehrere Neonazis Flugblätter einer Kampagne der NPD-Jugendorganisation unter dem Motto „Überfremdung stoppen, nationale Freiräume erhalten“.
 
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-11-17 00:00:00

Hakenkreuze in Hohenschönhausen

Unbekannte bringen an mehreren Hauseingängen am nördlichen Ende der Zingster Straße weiße Hakenkreuze mit einer Schablone an. Weitere Hakenkreuze finden sich an Werbetafeln, Postverteilkästen und Glasspendecontainern. Sie werden entfernt.
 
 
Quelle: 
Anwohner_innen
Datum: 
2013-11-17 00:00:00

NPD-Aufkleber in Hohenschönhausen

Im Umfeld der Tram-Haltestellen Ahrenshooper Straße und Ribnitzer Straße werden mehr als ein dutzend Aufkleber der NPD und vereinzelt Aufkleber von „Pro Deutschland“ gefunden.
 
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-11-17 00:00:00

Antisemitischer Schriftzug im Weitlingkiez

An einem Geschäft in der Leopoldstraße wird der gesprühte Schriftzug „Kauft nicht beim Juden“ entdeckt. Die Polizei veranlasst die Entfernung.
 
 
Quelle: 
Pressedienst der Polizei
Datum: 
2013-11-13 00:00:00

NPD-Aufkleber in Hohenschönhausen

In der Ribnitzer Straße werden etwa ein dutzend Aufkleber der NPD gefunden und entfernt.
 
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-11-10 00:00:00

NPD-Aufkleber in Hohenschönhausen

In der Zingster Straße, Am Berl und auf dem Verbindungsweg zur Tram-Endhaltestelle werden mehr als 40 Aufkleber der NPD gefunden und entfernt.
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-11-03 00:00:00

Neonazi-Feier in der Lückstraße 58

Der Neonazi-Treffpunkt wird in der Nacht zum 1. Januar 2014 erneut für eine Versammlung von Neonazis genutzt. 
 
 
Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2013-12-31 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg