Neukölln

Gemeinschaftsbüro in Nordneukölln beschädigt

Im Schillerkiez wurde die Glastür eines Gemeinschaftsbüros eingeworfen. Die Nutzer*innen des Büros hatten sich mit einem Wimpel nach außen hin sichtbar gegen Rechtsextremismus positioniert. Da die Glastür auf Höhe des angebrachten Wimpels beschädigt wurde, ist eine extrem rechte Tatmotivation wahrscheinlich.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2018-07-05 00:00:00

In Südneukölln Plakate mit Hakenkreuzen beschmiert

Mehrere Plakate in Gropiusstadt und Britz wurden mit Hakenkreuzen beschmiert und mit NPD-Aufklebern beschädigt. Die Plakate warben für die Demonstration "Gemeinsam gegen rechten Terror in Neukölln" am 21.04.2018 in Gropiusstadt.

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2018-04-21 00:00:00

LGBTIQ*-feindliche Beschimpfung in Nordneukölln

Gegen 17 Uhr wurde eine transsexuelle Frau auf der Karl-Marx-Straße von zwei männlichen Jugendlichen beschimpft.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2018-04-15 00:00:00

In Nordneukölln aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation mit Steinen beworfen

Zwiei Männer, 33 und 44 Jahre alt, wurden gegen 17.25 Uhr in der Mainzer Straße, Ecke Boddinplatz von drei Unbekannten LGBTIQ*-feindlich beleidigt. Anschließend bewarf die Dreiergruppe die beiden Männer mit Pflastersteinen. Die beiden Beworfenen blieben unverletzt.
Der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1152
Datum: 
2018-05-24 00:00:00

Aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation getreten in Nordneukölln

Gegen 21.15 Uhr war ein 28-Jähriger in Begleitung seines gleichaltrigen Ehemanns unterwegs. In der Richardstraße, Ecke Kirchgasse wurde der 28-Jährige von einem 16-jährigen Jugendlichen aus LGBTI*-feindlicher Motivation beleidigt, bedroht, getreten und verletzt. Ein unbekannter Begleiter des 16-Jährigen Angreifers schritt ein und verhinderte weitere Attacken.
Die Polizei wurde verständigt und nahm den Tatverdächtigen fest.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1103
Datum: 
2018-05-18 00:00:00

In Nordneukölln antisemitisch beleidigt und bedroht

Als ein 31-jähriger und ein 33-jähriger Mann gegen 22.30 Uhr vor einem Haus in der Selchower Straße saßen, beleidigte sie ein unbekannten Mann antisemitisch. Die beiden Beschimpften forderten den Unbekannten auf, seine Beleidigungen zu unterlassen. Daraufhin bedrohte der unbekannte Mann sie mit einem messerähnlichen Gegenstand. Die beiden Betroffenen entfernten sich sodann, der Unbekannte folgte ihnen noch kurze Zeit.
Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1180
Datum: 
2018-05-28 00:00:00

In Nordneukölln aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation mit Flasche beworfen

Ein 20-Jähriger wurde in der Braunschweiger Straße gegen 23 Uhr mit einer Flasche beworfen. Der Angriff war LGBTIQ*-feindlich motiviert.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-05-07 00:00:00

Nazischmiererei an Britzer Wohnhaus

In der Nacht wurde das Haus einer Familie in Britz zum wiederholten Mal beschmiert. Unbekannte sprühten die Worte "Deutschland erwache". In den vergangenen Jahren wurden bei der Familie bereits Fensterscheiben eingeworfen. Der Briefkasten des Hauses war vor einigen Jahren gesprengt worden, nachdem Bewohner*innen den Erhalt von NPD-Wahlwerbung verweigert hatten.
Es wurde Anzeige erstattet.

Quelle: 
ReachOut Berlin, Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin
Datum: 
2018-05-05 00:00:00

Am U-Bahnhof Neukölln LGBTIQ-feindlich beleidigt und angegriffen

Gegen 10.30 Uhr wurde ein 24-Jähriger in der U-Bahn am U-Bahnhof Neukölln von Unbekannten aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und angegriffen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-03-12 00:00:00

In Britz antimuslimisch beleidigt und geschlagen

In der Buschkrugallee wurde ein 21-Jähriger gegen 13 Uhr von einem 27-Jährigen antimuslimisch beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-01-30 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln