Neukölln

35 extrem rechte Aufkleber in Rudow

In Rudow wurden insgesamt 35 Aufkleber von extrem rechten Parteien entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-03-14 00:00:00

Acht extrem rechte Aufkleber in Rudow

In Rudow wurden acht Aufkleber von extrem rechten Parteien entdeckt und entfernt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-02-29 00:00:00

Extrem rechte Aufkleber und Plakate in Rudow

In Rudow wurden bei einer Putzaktion 20 Aufkleber und mindestens 9 Plakate entfernt.
Ein Großteil rief zu rechtem Gedenken in Dresden auf.
Außerdem wurden zwei Graffiti mit NS-verharmlosendem Inhalt sowie drei gesprühte Keltenkreuze entdeckt.

Quelle: 
hassvernichtet
Datum: 
2020-02-22 00:00:00

Rassistischer Schriftzug in U-Bahn-Station

In der U-Bahn-Station Karl-Marx-Str. wurde ein rassistischer Schriftzug entdeckt, der explizit Anti-Schwarzem Rassismus beeinhaltete.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-05-28 00:00:00

Hakenkreuz in U7

In der U7 wurde in einem Wagon ein Hakenkreuz entdeckt, das mit einem schwarzen Stift neben die Sitzflächen geschmiert worden war.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-05-29 00:00:00

Hakenkreuz auf Bushaltestelle in Britz

Bei einer Bushaltestelle in der Blaschkoallee wurde ein Hakenkreuz entdeckt, das dort mit Corona-Bezug hingeschmiert wurde.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-10 00:00:00

Extrem rechte Flugblätter in Gropiusstadt

In der Fritz-Erler-Allee wurden extrem rechte Flyer entdeckt, die sich der Reichsbürger-Bewegung zuordnen lassen.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-06-08 00:00:00

Hakenkreuz auf Bushaltestelle in Britz

Bei einer Bushaltestelle in Britz wurde ein Hakenkreuz entdeckt, das mit Corona-Bezug auf die Sitzfläche geschmiert wurde.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-05-30 00:00:00

NS-verharmlosender Aufkleber in Rudow

Auf einem Pfosten der BVG in der Waltersdorfer Chaussee wurde ein NS-verharmlosender Sticker entdeckt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2020-05-17 00:00:00

Läden und Hauseingang in der Wildenbruchstr. mit Hakenkreuzen markiert

In der Wildenbruchstr. wurden in der Nacht zum 5.6. zwei Läden sowie ein Hauseingang mit SS-Runen und Hakenkreuzen in roter Farbe besprüht.
Getroffen wurden ein bekanntes linkes Lokal sowie ein neu eröffnetes asiatisches Restaurant.
Bereits im Dezember war in der Straße der Hauseingang sowie ein migrantisches Restaurant markiert worden.

Quelle: 
Register Neukölln, twitter
Datum: 
2020-06-05 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln