Pankow

Rassistische Beleidigung beim Arztbesuch in Pankow

Im Ortsteil Pankow musste ein Mann rassistische Erfahrungen bei seinem Arztbesuch machen. Nachdem der Mann sein Anliegen bei der Assistenz vorgestellt hatte, sagte dieser, wie gut es uns in Deutschland gehe und was es für ein Luxus sei sich seinen Arzt auszusuchen und eine zweite Meinung einholen zu können, ohne dafür bezahlen zu müssen. Als der Arzt herein kam, machte dieser eine schnelle Untersuchung. Als der Mann sagte, dass der Arzt ihn Schmerzen zu bereite, machte der Arzt ohne weiteres einfach weiter.

Quelle: 
Insann e.V.
Datum: 
2020-08-10 00:00:00

Rassistische Erfahrung In Pankow

Im Bezirk Pankow erzählte eine Frau einer anderen in einer Fortbildung ihre negativen, rassistischen Erfahrungen, die sie in Schule und Behörden in Deutschland aufgrund ihres Aussehens und Religion bisher erlebt hatte. Ein Mann der neben den beiden saß, sagte, dass er sich "Dankbarkeit und Wertschätzung gegenüber seinem Land" wünsche.

Quelle: 
Insann e.V.
Datum: 
2020-07-02 00:00:00

Rassistische Beleidigung in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee saß eine Frau an einer Bushaltestelle und wartete auf dem Bus. Während sie eine Sprachnachricht aufnahm, kam ein Mann auf dem Fahrrad vorbei und hat "Scheiß Moslem" gerufen.

Quelle: 
Insann e.V.
Datum: 
2020-04-15 00:00:00

Rassistische Beleidigung am Arbeitsplatz in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee wurde ein Schwarzer Mann u.a. durch abwertende Gesten stark rassistische beleidigt und gemobbt.

Quelle: 
EOTO e.V.
Datum: 
2020-06-25 00:00:00

Rassistische Beleidigung eines Schülers im Bezirk Pankow

Im Bezirk Pankow wurde ein Schwarzer Schüler an einer Schule rassistisch beleidigt und angeschrien.

Quelle: 
EOTO e.V.
Datum: 
2020-02-20 00:00:00

Hakenkreuz-Schmeirerei im Prenzlauer Berg

Im Ortsteil Prenzlauer Berg wurde in der Stargarder Straße eine Hakenkreuz-Schmiererei entdeckt und kreativ verfremdet.

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2021-02-19 00:00:00

NPD Aufkleber in Berlin-Buch

Im Ortsteil Berlin-Buch wurden an der Bushaltestelle Pölnitzweg verschiedene Aufkleber der neonazistischen Partei NPD entdeckt und entfernt. Diese trugen u.a. den Slogan "Pro Mann&Frau" (NPD), "White Lives Matters" (NPD) oder "Wehrpflicht - Ehrensache" (NPD).

Quelle: 
NEA
Datum: 
2021-02-26 00:00:00

Rechte Aufkleber in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee wurden u.a. an der Tramhaltestelle Buschallee verschiedene rechte Aufkleber entdeckt und entfernt. Einzelne Aufkleber hingen schon länger und waren vergilbt. Andere Aufkleber waren neu und hatten u.a. den Slogan "Refugees not welcome" (Ostfront Versand) oder "III. Weg". Letztere sind runde Selbstdarstellungsaufkleber der neonazistischen Partei III. Weg.

Quelle: 
NEA
Datum: 
2021-02-25 00:00:00

"Sieg Heil" und Hakenkreuz-Schmiererei in Weißensee

Im Ortsteil Weißensee wurde an der Tramhaltestelle Buschallee/ Hansastraße auf dem Schaukasten der Slogan "Sieg Heil" sowie zwei Hakenkreuze mit Edding beschmiert. Dies wurde entdeckt und entfernt.

Quelle: 
NEA
Datum: 
2021-02-23 00:00:00

Rassistische Beleidigung am S-Bahnhof Pankow

Im Ortsteil Pankow wurden auf dem S-Bahnhof Pankow Mitarbeitende der DB Sicherheit als "ausländische Hilfsarbeiter mit gelben Westen" rassistisch bepöbelt.

Quelle: 
[moskito] Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus, für Demokratie und Vielfalt
Datum: 
2021-02-23 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Pankow