Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Rassistische Beleidigung in der Tram und anschließende Bedrohung mit einem Hammer

Gestern Abend soll ein Mann eine Personengruppe in einer Straßenbahn in Friedrichshain rassistisch beleidigt haben. Nach bisherigen Ermittlungen winkten zwei Frauen gegen 20 Uhr einen Funkwagen an der Straßenbahnhaltestelle Büschingstraße Ecke Mollstraße heran und machten die Besatzung auf einen 53-jährigen Mann aufmerksam, der in Begleitung einer 23-Jährigen war. Der Mann soll die Frauen im Alter von 30 und 33 Jahren und ihre Familien rassistisch in der Straßenbahn beschimpft haben.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 0811
Datum: 
2020-04-04 00:00:00

Hakenkreuze in der Werner Düttmann Siedlung in Kreuzberg

In der Werner Düttmann Siedlung wuden zwei Hakenkreuze und zwei mal das Waffen SS Zeichen auf den Boden gemalt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2020-04-22 00:00:00

Hakenkreuze an Wahlkreisbüro in der Dresdener Straße geschmiert

Unbekannte haben in der vergangenen Nacht die Fassade eines Wahlkreisbüros in Kreuzberg mit einem Schriftzug und Hakenkreuzen beschmiert. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt wurde über die vermutlich politisch motivierte Sachbeschädigung unter Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen informiert und übernahm die weiteren Ermittlungen.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 0204;https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.886192.php
Datum: 
2020-04-22 00:00:00

Corona-Rassismus gegen Imbiss-Betreiber aufgrund seiner Herkunft am Mehringplatz

Der Betreiber eines Imbiss in der Nähe des Kreuzberger Mehringplatzes, berichtet von massiven Umsatzeinbußen aufgrund seiner asiatischen Herkunft, seitdem verstärkt über das Corona-Virus berichtet wird.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-02-04 00:00:00

SS-Runen auf Bauschuttcontainer nahe Bhf. Ostkreuz

An einem gelben Bauschuttcontainer nahe dem Bahnhof Ostkreuz wurde ein Graffito „Russe“, bei dem die beiden S-Buchstaben in Runenschrift angebracht wurden, entfernt.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2020-03-30 00:00:00

Rassistischer Sticker an vietnamesischen Laden in der Petersburger Straße

Auf den Rollläden eines vietnamesischen Gemüseladen in der Petersburger Straße wurde ein „Verseucht“-Sticker abgemacht.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-06 00:00:00

Rechte Aufkleber im Stralauer Kiez

Am Warschauer Platz und in der Rudolfstraße wurden homo/transfeindliche und gegen politische Gegner gerichtete Aufkleber von zwei verschiedenen extrem rechten Onlinehandeln entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-02 00:00:00

Rassistische Propaganda nahe Bahnhof Ostkreuz

13 Aufkleber eines rechten Onlinehandels aus Halle wurden in der Nähe des Bahnhofs Ostkreuz entfernt. Inhaltlich richteten sie sich überwiegend gegen Geflüchtete/Flüchtlingshelfer, gegen Angela Merkel, die EU und gegen die Antifa.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2020-03-30 00:00:00

Frau am Mehringplatz aus LGBTIQ*-Feindlichkeit beleidigt und geschlagen

Um 21 Uhr soll eine 28-jährige Transfrau am Mehringplatz von einem bisher unbekannten Tatverdächtigen beleidigt und bespuckt worden sein. Im weiten Verlauf soll der Angreifer der Frau gegen den Kopf geschlagen haben. Ein Zeuge, der die Auseinandersetzung mitbekam, konnte den Übergriff beenden. Der Angreifer flüchtete daraufhin und konnte unerkannt entkommen. Die Transfrau wurde nicht verletzt.

Quelle: 
ReachOut Berlin; https://www.berlin.de/polizei/polizeimeldungen/pressemitteilung.898301.php
Datum: 
2020-02-22 00:00:00

Mann am Mehringdamm rassistisch beleidigt und geschlagen

Ein 59-jähriger Mann wird gegen 23.50 Uhr auf dem Mehringdamm von einer unbekannten Person aus rassistischer Motivation beleidigt, angespuckt und gegen den Kopf geschlagen. Polizei Berlin 03.03.20

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2020-02-02 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg