Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Rollstuhlfahrer am Ostbahnhof auf Straße gestoßen

Gegen 19.00 Uhr wird ein 62-jähriger, wohnungsloser Rollstuhlfahrer von einer 31-jährigen Frau vor dem Ostbahnhof auf die Straße gestoßen, so daß er umfällt und sich verletzt.

Quelle: 
Bundespolizei
Datum: 
2018-04-05 00:00:00

Mann in der Skalitzer Straße beleidigt, geschlagen und gewürgt

Gegen 5.25 Uhr wird ein 30-jähriger Mann in der Skalitzer Straße von einem unbekannten Mann, den er in einer Bar kennen gelernt hat, aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt, geschlagen, getreten und gewürgt.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-01-30 00:00:00

Frauen in der Boxhagener Straße beleidigt und geschlagen

Eine 27-jährige und eine 29-jährige Frau werden gegen 2.00 Uhr in der Boxhagener Straße von einem 33- und einem 34-jährigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und geschlagen.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2018-01-20 00:00:00

Sprüherei in der Singer- / Andreasstraße

Eine "Merkel muss weg" Sprüherei wurde an einem Trafohäuschen der Bewag im Innenhof des Wohnblocks Singerstraße / Andreasstraße entdeckt.
Der Melder hat die Bewag informiert und um Entfernung gebeten.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-05-22 00:00:00

Antisemitische E-Mails

Von einer Person die unter mehreren Absendern schreibt erhielt das Register 10 antisemitische E-Mails im Monat Mai.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2018-05-31 00:00:00

Antisemitische E-Mails

Von einer Person die unter mehreren Absendern schreibt erhielt das Register sieben antisemitische E-Mails im Monat April.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2018-04-30 00:00:00

NPD Propaganda am Anhalter Bahnhof

An der Bushaltestelle S Anhalter Bahnhof (M29 Richtung Hermannplatz) wurde gegen Mittag ein NPD-Propaganda-Aufkleber entdeckt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-05-26 00:00:00

Verfassungswidrige Tattoo-Parole beim Karneval der Kulturen

Beim Karneval der Kulturen wurde an der panatlantica-Bühne ein Mann mittleren Alters gesehen, der Tattoos am Hals "666" und "ACAB" und am linken Unterarm ein "Blut und Ehre"-Tattoo trug.
Info:
"666" steht für „Filthy Few Forever” F=6. Buchstabe im Alphabet. Damit waren ursprünglich Mitglieder der Hells Angels gemeint, die einen Gegner "beseitigt" haben.
"ACAB" steht für All Cops Are Bastards

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2018-05-20 00:00:00

"Deutscher Gruß" am Rande des Karneval der Kulturen

Gegen 18 Uhr zeigte eine Frau am Halleschen Tor vor der Poco Domäne Besucher_innen des Karneval der Kulturen den Hitlergruß. Da der Karneval zu diesem Zeitpunkt zu Ende ging, liefen und fuhren viele Menschen nach Hause. Die Frau zeigte Menschen in abfahrenden Autos auch den Mittelfinger.

Quelle: 
Register Mitte
Datum: 
2018-05-20 00:00:00

Aufkleber rechter Verschwörungstheoretiker erneut im Scharni-Kiez

An der Ampel Gürtelstraße Ecke Scharnweberstraße wurde, wie in letzter Zeit an anderen Stellen in der Gegend auch, ein "Wetterkontrolle? ..."- Aufkleber rechter und antisemitischer Verschwörungstheoretiker entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2018-05-15 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg