Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Rechte Propaganda in der Oranienstraße und der Lobeckstraße

In der Oranienstraße und der Lobeckstraße in Kreuzberg werden um eine Baustelle herum verschiedene Aufkleber mit rechten Motiven entdeckt. Darunter sind auch gefälschte Wahl-Aufkleber die während des Europawahlkampfs in fast allen Berliner Bezirken gesehen wurden.

Quelle: 
Antifa Recherche Südwest
Datum: 
2019-05-24 00:00:00

Homophobes Graffiti am Straußberger Platz

In der Karl-Marx-Allee am Strausberger Platz wurde auf einem Großwahlplakat ein homophober Spruch angebracht: Schwule sterben aus".

Quelle: 
Register Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2019-05-26 00:00:00

Homophobes Graffiti am Ostbahnhof

Auf einem Großplakat am Ostbahnhof wurde der Spruch "Schwule sterben aus" angebracht.

Quelle: 
Register Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2019-05-28 00:00:00

Homophobes Graffiti in der Köpenicker Straße

Ein homophobes Gro-Graffiti wurde in der Köpenicker Straße angebraucht "Schwule sterben aus"

Quelle: 
Register Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2019-05-23 00:00:00

Antisemitische Beleidung in der Warschauer Straße

Ein Mann erstattete gestern Nachmittag auf einem Polizeiabschnitt eine Strafanzeige wegen Beleidigung mit antisemitischem Hintergrund. Der 43-Jährige, der die israelische Staatsangehörigkeit hat, war Freitagabend gegen 18.40 Uhr in der Warschauer Straße unterwegs und wurde, als er in hebräischer Sprache telefonierte, von zwei unbekannten Männern beschimpft. Anschließend brachte sich der Beschimpfte in Sicherheit. Die Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 1249
Datum: 
2019-05-27 00:00:00

LGBTIQ*-Feindlicher Angriff in der Wrangelstraße

In der vergangenen Nacht soll es in Kreuzberg zu gegenseitigen Straftaten gekommen sein. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 27-Jähriger, der in Begleitung eines 28-Jährigen war, gegen 23.10 Uhr vier Männer im Alter von 29, 32, 35 und 36 Jahren, die gerade aus einem Mehrfamilienhaus in der Wrangelstraße kamen, aufgrund ihrer Homosexualität beleidigt und bedroht haben. Darüber hinaus soll der Tatverdächtige dem 32-Jährigen Tee, der nicht mehr heiß war, ins Gesicht geschüttet haben.

Quelle: 
Polizeimeldung Nr. 1247
Datum: 
2019-05-27 00:00:00

Angriff auf Helfer im Görlitzer Park

Am frühen Morgen war ein 23jähriger Mann auf dem nach Hause Weg. Dazu musste er den Görlitzer Park zwischen Falckensteinstraße und Wiener Straße durchqueren. Am Eingang bei der Görlitzer Straße kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen dem jungen Mann und ca. 8 bis 10 Männern. Ca. die Hälfte von den Männern attackierte den jungen Mann mit Fäusten,Tritten, abgebrochenen Flaschenhälsen und brachte ihn zu Boden. Schließlich wurde ihm mehrfach ein Messer in den Rücken gerammt. Ein 18jähriger Flüchtling versuchte dem jungen Mann zu helfen und wurde selbst zum Opfer.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2018-10-27 00:00:00

Rechtsextreme Gruppe verteilt Kleiderspenden an obdachlose Landsleute am Ostbahnhof

Seit 2017 verteilt regelmäßig um 15 Uhr eine neurechte, nationalistische Gruppe aus dem Havelland (aus dem Umfeld der rechtsextremen Thuergida) am Ostbahnhof Spenden an deutsche Obdachlose ("Unterstützung unserer Landsleute"). Mit dieser Aktion will die Gruppe sich sozial und hilfsbereit geben.

Quelle: 
Facebook
Datum: 
2019-05-25 00:00:00

Angriff nach rassistischer Pöbelei in der U8

Gegen 21:50 Uhr pöbelten in der U8 zwei Männer aus einer Gruppe heraus frauenfeindlich und rassistische eine junge Frau an, die von ihren Freund*innen verbal in Schutz genommen wurde. Eine weitere Person mischte sich ein und forderte die Männer zum Stillsein auf. Die Argressionen der Pöbler richteten sich nun auch gegen die Helfer*innen, die Pöbeleien wurden persönlicher, die Raumeinnahme größer. Weitere Fahrgäste mischten sich ein und forderten die Gruppe auf, die Provokationen zu unterlassen. Es folgten weitere rassistische Kommentare gegen das erste Opfer.

Quelle: 
Bürger_Innen-Meldung
Datum: 
2019-05-23 00:00:00

LGBTIQ*-Feindlicher Spruch am Bahnhof Ostkreuz

Am Bahnhof Ostkreuz auf einem Bahnsteig wird der LGBTIQ*-Feindliche Schriftzug „Schwule sterben aus“ entdeckt.

Quelle: 
Berliner Register via Twitter
Datum: 
2019-05-06 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg