Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

"SS-Rune" am Kottbusser Tor

Am Kottbusser Tor wurde vom Rapper Spezial K eine geschmierte „SS-Rune“ entfernt.
Darüber hinaus ruft der Rapper in einem Instagram-Post dazu auf, solche Schmierereien zu entfernen und ihnen etwas entgegen zu setzen.

Quelle: 
Instagram spezial_kay
Datum: 
2020-05-08 00:00:00

"Hitlergruß" und "Sieg Heil" Rufe vor einer Kita in der Dresdener Straße

In der Dresdener Straße beobachtete gegen 11:45 Uhr eine Person, wie ein Mann auf der gegenüberliegenden Straßenseite in Richtung einiger Frauen, die im Wendekreis der Kita vor einem geschlossenen Cafe standen, mehrmals den Hitlergruß in ihre Richtung zeigte. Außerdem steckte er mehrmals mit erhobenen Händen den rechten Zeigefinger in die Faust der linken Hand, was als Androhung sexueller Gewalt verstanden werden kann. Von einem Passanten darauf angesprochen, was das soll, zeigte der Mann erneut den Hiltlergruß, rief "Heil Hitler" und ging weiter.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-05-03 00:00:00

Rassistischer Aufkleber im Park am Gleisdreieck

Auf einer Bank wird ein rassistischer Aufkleber, der sich gegen schwarze Menschen richtet entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-30 00:00:00

Rassistische Aufkleber im Gebiet zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße

Drei rassistsiche Aufkleber eines Onlinehandels aus Halle wurden entfernt und ein rassistischer Aufkleber von ‚Widerstand’ mit der Aufschrift „Arbeit zuerst für Deutsche“.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2020-04-16 00:00:00

Rassistischer Angriff in der Warschauer Straße

Eine Person of Colour war gegen 22:15 Uhr in der Warschauer Straße auf dem Fahrrad unterwegs. Unerwartet wurde sie von einem anderen Radfahrer erst vorfolgt und anschließend vom Fahrrad herunter geschlagen. Anschließend kamen drei weitere Personen und schlugen auf die Betroffene ein. Als sie flüchteten riefen die Angreifer „Go back to your country“.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-13 00:00:00

Rassistische Aufkleber zwischen Ostkreuz und Warschauer Straße

Wieder wurden rassistische Aufkleber eines Online-Handels aus Halle im Gebiet entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Irmela Mensah-Schramm
Datum: 
2020-04-04 00:00:00

Frau wegen linken Patches an der Frankfurter Allee gejagt, geschlagen und getreten

In der RingBahn wurde eine Frau wegen linken Patches an der Jacke von Nazis angesprochen. Sie flüchtete am S-Bhf. Frankfurter Allee Richtung Rigaer Straße. Die Nazis holen sie ein, versuchen ihr die Jacke auszuziehen. Sie wird niedergeschlagen und am Boden liegend getreten.

Quelle: 
Antifa Fh
Datum: 
2020-02-20 00:00:00

Antisemitische Beschimpfung am Kottbusser Damm

Wie die Betroffene mitteilte, saß sie gegen 16 Uhr zum Arbeiten auf der Bank Zickenplatz/Hohenstaufenplatz am Kottbusser Damm. Auf einer anderen Bank in der Nähe saßen Frauen und Kinder, die immer wieder auf den abgesperrten Spielplatz und zurück liefen. Als einer der Jungen (ca.11 Jahre) sich plötzlich auf "ihre" Bank setzte, forderte sie ihn mehrmals freundlich auf, den notwendigen Sicherheitsabstand einzuhalten.

Quelle: 
KIgA e. V.
Datum: 
2020-04-27 00:00:00

Racial Profiling im Görlitzer Park

Eine Stunde später, gegen 17:30 Uhr, kam eine zweite Polizeieinheit zum selben Ort und kontrollierte erneut zwei Gruppen schwarzer Männer, die auf den Stufen und einer Bank saßen. Allen wurden Platzverweise für 24 Stunden erteilt. Andere Personen wurden nicht kontrolliert.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-24 00:00:00

Racial Profiling im Görlitzer Park

Gegen 16:30 fand im Görlitzer Park auf Höhe des Eingangs Oppelner Straße ein Polizeieinsatz statt, bei dem Beamt*innen mit Hunden nach Drogen suchten. Außerdem kontrollierten sie zwei schwarze Männer, die wie viele andere weiße Personen, auf der Wiese saßen. Ohne das etwas gegen sie vorlag, wurde ein Platzverweis für 24 Stunden erteilt. Andere Personen wurden nicht kontrolliert.

Quelle: 
Bürger*innenmeldung
Datum: 
2020-04-24 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg