Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

Gleichsetzung israelischer Politik mit den Verbrechen des Nationalsozialismus

Auf einer Kundgebung am Kottbusser Tor gegen den „Prawer-Plan“ der israelischen Regierung zur Bewirtschaftung der Negev-Wüste wird ein Flugblatt der Organisation „Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden in Nah-Ost“ verteilt. Dieses enthält eine Formulierung, welche die israelische Politik mit den Verbrechen des Nationalsozialismus gleichsetzt.

Quelle: 
VdK-Chronik
Datum: 
2013-11-30 00:00:00

Rassistischer Angriff

Gegen 16.30 Uhr werden ein 26-jähriger Mann und eine weitere Person von einem 59-jährigen Mann rassistisch beleidigt. Der 26-Jährige wird von dem Täter an der Kapuze gepackt und versucht zu Boden zu ziehen.
Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2013-11-02 00:00:00

Homophober Angriff

Ein 24-jähriger und ein 31-jähriger Mann werden gegen 17.45 Uhr in der Urbanstraße von zwei unbekannten Männern aus homophober Motivation geschlagen.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2013-07-18 00:00:00

Israelische Tourist_Innen bei Konzert in der O2-World bedroht

Zehn israelische Tourist_Innen wurden vor dem Besuch eines Beyonce-Konzerts in der O2-World am Ostbahnhof von einer Gruppe 50 deutscher Besucher_Innen beschimpft und bedroht. Die Geschädigten standen draußen in der Warteschlange als andere hinter ihnen wartende Frauen und Männer sie auf Deutsch begannen zu beschimpfen. Einer der Geschädigten schilderte der Jewish Telegraphic Agency die genauen Wortlaute: „Ihr stinkt, ihr solltet nach Israel zurückgehen!“, eine Frau äußerte, „Ihr Typen riecht so schlecht.

Quelle: 
VdK Chronik, Jewish Telegraphic Agency
Datum: 
2013-05-23 00:00:00

Thor Steinar Laden besprüht

Auf die Jalousie des „Thor Steinar“-Ladens in der Petersburger Straße wird mit goldener Schrift ein Davidstern angebracht

Quelle: 
VdK-Chronik
Datum: 
2013-03-28 00:00:00

Aktion der Identitären in der BVV

Die "Identitäre Bewegung Berlin" hat in der BVV Sitzung ein Banner mit der Aufschrift "Hände Weg vom Weihnachtsmarkt" enthüllt und dazu ein Weihnachtslied gesungen.
Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2013-12-18 00:00:00

Pro Deutschland Kundgebung gegen Asylmissbrauch

Die Partei Pro Deutschland hat mit ca. 5 Vertretern von ca. 10:30-11.00 Uhr unter Polizeischutz vor dem Rathaus in der Frankfurter Allee eine Kundgebung gegen Asylmissbrauch abgehalten. Voraus ging ein Parteitreffen am 11.12.13 im sog. Hauptstadtbüro, auf dem Manfred Rouhs Einzelheiten für eine geplante Aktionswoche vom 11.-18.12.13 im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg vorstellen wollte. Weitere Aktionen wurden bisher nicht bekannt.
Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2013-12-16 00:00:00

Angriff auf eine Familie in der S-Bahn

In der S75 Warschauer Straße wurde gegen 19:50 Uhr eine People of Color – Familie von zwei Rassisten bepöbelt und der Vater angegriffen. Eine Zeugin ging sofort dazwischen und versuchte den Vater von den beiden Rassisten zu trennen. Erst als die Bahnangestellten vom Ostkreuz dazu kamen, ließen die Rassisten ab. Personen wurden nicht verletzt.

Quelle: 
Register
Datum: 
2013-12-08 00:00:00

Zu kalt zum "Weihnachtssingen für den Kulturerhalt"

Auf der Facebookseite "Nein zum Camp am Oranienplatz" und verschiedenen anderen rechten Seiten, auch von Einzelpersonen wurde zur heutigen Kundgebung um 18 Uhr am Frankfurter Tor unter dem Motto "Kein Verzicht auf Weihnachten zugunsten von Muslimen" aufgerufen. Anmelder der Kundgebung ist ein bekannter Neonazi. Die Veranstaltung wurde jedoch kurzfristig abgesagt. 
Quelle: 
Register
Datum: 
2013-12-06 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg