Friedrichshain-Kreuzberg

Register Friedrichshain-Kreuzberg

"Heil Hitler" Rufe

Passanten fiel gegen 9.15 Uhr am Spreewaldplatz ein Mann auf, da er einer Gruppe von Schulkindern folgte. Als die Schülergruppe die Kohlfurter Straße erreichte, rief der Mann mehrmals laut „Heil Hitler“, rannte in das Grundschulgebäude, wo gerade Bauarbeiten im Gange sind, zerstörte eine Plane und verließ die Schule. Die alarmierten Beamten entdeckten kurz darauf den 45-jährigen Tatverdächtigen in der Kohlfurter Straße und nahmen ihn vorübergehend fest.

Quelle: 
Polizei
Datum: 
2014-11-14 00:00:00

Syrer verletzt und beraubt

Ein in Syrien geborener Mann wurde am Abend von drei Unbekannten rassistisch angefeindet und bei dem anschließenden Raub schwer verletzt. Gegen 1.45 Uhr sprach die dreiköpfige Gruppe in der Revaler Straße den 29-Jährigen an und fragte ihn, woher er komme. Nachdem der Mann sein Geburtsland genannt hatte, feindete ihn die Gruppe zunächst rassistisch an, er solle in seine Heimat zurückkehren. Einer der Täter drehte den Arm des Mannes auf dessen Rücken und verletzte ihn dabei schwer.

Quelle: 
Polizei
Datum: 
2014-10-25 00:00:00

Angriff auf Roma-Familie

In der Nacht griff eine Gruppe von 7 betrunkenen Männern eine Roma-Familia an, die in ihrem Auto geschlafen hatte. Unter Rufen wie „Scheiß Zigeuner“ und „Raus aus Deutschland“ rüttelten und traten sie gegen den Wagen. Die Betrunkenen deuteten an, ein Streichholz oder Feuerzeug in den Tank des Autos zu werfen und des so anzuzünden. Als der Mann aus dem Auto ausstieg um dies zu verhindern griffen sie ihn an und drangen auch in das Innere des Autos ein, wo sie weiteren Schaden anrichteten.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2014-10-17 00:00:00

Antisemitische Beleidigung

Am Abend wurde ein Tourist im Görlitzer Park beraubt. Gegen 18 Uhr riss ihm ein Unbekannter seinen an einer Halskette getragener Davidstern ab. Während der Tat beleidigte der Räuber den 31-Jährigen antisemitisch.

Quelle: 
Polizei
Datum: 
2014-09-25 00:00:00

Rune auf Hand gemalt

Ein Mann am  Marheinekeplatz hatte sich mit einem Stift eine Doppelsigrune auf den Handrücken gemalt.

Quelle: 
Polizei
Datum: 
2014-09-10 00:00:00

Mahnwachenteilnehmer*innen beschimpft

Ein Mann kam gegen 0.45 Uhr zu der Mahnwache in der Gürtelstraße und beschimpfte die Teilnehmer in rassistischer Weise. Die anwesenden Polizisten hörten die Äußerungen und nahmen den 45-Jährigen fest.

Quelle: 
Polizei
Datum: 
2014-09-09 00:00:00

Auseinandersetzung am Paul-Like Ufer

Am Samstag, den 30. August 2014, hat eine Gruppe von hauptsächlich People of Colour am Ende des Paul-Linke Ufers/Ratiborstraße am sogenannten „Studentenbad“ einen Geburtstag gefeiert. Um ca. 18.30 Uhr begann eine Performance, begleitet von einem Akkordeon. Die Gruppe machte ihre Musik aus und hörte ein bisschen zu. Als sie zu Ende war, machte sie die Musik wieder an.

Quelle: 
http://www.ari-berlin.org/aktuelles/2014-09-16-rassismus_klassismus.htm
Datum: 
2014-08-30 00:00:00

Angriff auf Solidaritätskundgebung

Während einer Gegenkundgebung vor dem geräumten Flüchtlingsheim in der Gürtelstraße wurden Teilnehmer*innen von Gästen der Gaststätte „Zum Igel“ tätlich angegriffen. Bei den Angreifern wurden u. a. T-Shirts mit der Aufschrift „Reichsreserve“ gesichtet. Es kam zu Festnahmen durch die Polizei von einem Angreifer und zwei Kundgebungsteilnehmer_innen.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2014-08-29 00:00:00

Pöbeleien bei Solidaritätskundgebung

In der Nacht wurden die Unterstützer*innen an der Gürtelstraße von Nazis angepöbelt.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2014-08-29 00:00:00

Zerschnittenes Stromkabel bei Solidaritätskundgebung

Eine Person aus der Gaststätte „Zum Igel“ kommend hat das privat zur Verfügung gestellte Stromkabel für eine Kundgebung vor dem geräumten Flüchtlingsheim in der Gürtelstraße zerschnitten. Anzeige wurde erstattet.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2014-08-27 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Friedrichshain-Kreuzberg