Charlottenburg-Wilmersdorf

Pöbeleien im Mommsenstadion

Am 18. Oktober befanden sich Neonazis im Gästefanblock von Eintracht Mahlsdorf, als der Herrenfußballverein Tennis Borussia Berlin das Berlinliga-Spiel gegen diesen Club in Westend im Mommenstadion bestritt. Diese Gruppe skandidierte Sprüche gegen politische Gegner_innen: “Wir füllen unser Stadion mit dem Blut der Antifa”, “Zecke verrecke”, rassistischer Art: “Nein zum Heim”, äußerten sich homophob: “Schwuchtel” gegenüber Tennis-Borussia-Fans. Nach dem Spiel versuchte die Gruppe Krawall zu provozieren, worauf die übrigen Fans besonnen reagierten, sodass sich die Lage entspannte.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-10-18 00:00:00

Angriff auf Wohnungslosen am Bahnhof Zoo

Am 10. Oktober gegen 22.50 Uhr wird ein 28-jähriger wohnungsloser Mann am Bahnhof Zoologischer Garten in Charlottenburg von einem unbekannten Mann mit heißem Tee übergossen und verletzt. Der Täter versetzt dem Mann einen Kopfstoß. Ein Zeuge, der eingreift, wird mit einem Messer bedroht. Der unbekannte Täter flieht. (Quelle: Reachout, Bundespolizei 11.10.13)

Quelle: 
Reachout, Bundespolizei 11.10.13
Datum: 
2013-10-10 00:00:00

Neurechte Messe im Logenhaus

Am 5. Oktober fand im Logenhaus in der Emser Straße in Wilmersdorf der sogenannte “zwischentag” statt, ein Vernetzungskongress der Neuen Rechten. Organisatoren wareb Götz Kubitschek (Sezession, Antaios-Verlag) und Felix Menzel (Blaue Narzisse). Zu den Hauptrednern zählten der neofaschistische Terrorist Gabriele Adinolfi (Casa Pound, Italien) und Philippe Vardon (Identitäre Bewegung, Frankreich). Auf dem Podium saßen Burschis, aber auch George Turner (ehem. Berliner Senator, parteilos) mit Karlheinz Weißmann (IfS). Es gab 150 Aussteller*innen bei einer Messe im Haus.

Quelle: 
Berliner Zeitung, 6.10, Indymedia
Datum: 
2013-10-05 00:00:00

Aktion der German Defence League

Am 3. Oktober von 14 bis 16.30 Uhr fand der “Tag der Patrioten” auf dem Breitscheidplatz in Charlottenburg statt. Daran nahmen überwiegend Mitglieder der rechten German Defence League teil, aber auch einzelne Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) und Pro Deutschland. Karl Schmitt (jetzt AfD, früher Freiheit) moderierte, Hauptredner war der rechte Populist und Publizist Manfred Kleine-Hartlange. Von der German Defence League hielt “Manu” aus Köln eine Rede, sie wurde als Organisatorin des Patriotentags vorgestellt.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-10-03 00:00:00

Chemtrail-Gruppe in Wilma 163

Am 2. Oktober findet in Charlottenburg im Veranstaltungsraum “Wilma 163″ ein Treffen der “Blauer Himmel Gruppe Berlin” statt, die sich mit der Chemtrail-Verschwörung befasst und Nähe zu Antisemitismus aufweist. Die Gruppe wird aus dem Umfeld vom Verschwörungstheoretiker Mario Romanowski aka Mario-Heinz Kiesel und Reichsbürger Claus Petersen geleitet. Die Wilma 163 hat ein "linkes" Selbstverständnis und war auch schon Ziel von rechten Sachbeschädigungen geworden. Die Chemtrailverschwörung bedient antisemitischen Argumentationsmuster.

Quelle: 
Berlin Rechtsaußen 02.02.14, Youtube
Datum: 
2013-10-02 00:00:00

Vortrag eines rechten Redners in Charlottenburg

Am 1. Oktober stellte Matthias Bath in der “Bibliothek für Konservatismus” sein Buch „Danebrog gegen Hakenkreuz – Der nationalkonservative Widerstand in Dänemark 1940-1945“ vor. Als Referent nahm er an der 38. „Politischen Akademie“ der extrem Rechten „Aktionsgemeinschaft für demokratische Politik“ in Österreich vom 17. bis 19. Oktober 2003 – in Riegersburg als Redner teil.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-10-01 00:00:00

Buchvorstellung in Charlottenburg

Am 27. September fand in der “Bibliothek für Konservatismus” eine Vorstellung und Diskussion des von Martin J.G. Böcker und anderen Herausgegebene Buches „Soldatentum – auf der Suche nach Identität und Berufung der Bundeswehr heute“, statt. Böcker ist regelmäßiger Autor in der „Jungen Freiheit“.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-09-27 00:00:00

Denkmal mit Hakenkreuzen beschmiert

Am 22. September beschmierten Unbekannte am Steinplatz in Charlottenburg das Denkmal für die Opfer des Nationalsozialismus mit Hakenkreuzen. Die Polizei hat die Beschädigung entfernt.

Quelle: 
Polizeimeldung #2465
Datum: 
2013-09-22 00:00:00

Neurechter Vortrag in Charlottenburg

Am 21. September findet in der “Bibliothek des Konservativismus” in der Fasanenstraße 4 in Charlottenburg eine Mobilisierungsveranstaltung für den neurechten “Marsch für das Leben” statt, an dem später auch Rechtspopulist_innen und andere teilnahmen und dazu aufriefen. Der "Marsch für das Leben" tritt gegen das Abtreibungsrecht ein und fordert damit, das Selbstbestimmungsrecht von Frauen einzuschränken.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-09-21 00:00:00

NPD-Brief zur Einschüchterung

Am 18. September erhielt eine Bundestagsdirektkandidatin mit vermeintlich ausländisch klingendem Namen einen extrem rassistischen Drohbrief der NPD Berlin mit One-Way-Fluggutschein. Die Briefe wurden berlinweit an Kandidat_innen versandt.

Quelle: 
Infoportal CW
Datum: 
2013-09-18 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Charlottenburg-Wilmersdorf