Tempelhof-Schöneberg

Das Register in Tempelhof-Schöneberg hat am 1. August 2014 seine Arbeit aufgenommen.

Hakenkreuze an einer Bushaltestelle

An der Bushaltestelle Am Heidefriedhof, Richtung Kielinger Straße, wurden zwei Hakenkreuze mit Edding angebracht.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2021-03-01 00:00:00

'III. Weg' Aufkleber am Mariendorfer Damm entdeckt

Mehrere Aufkleber der extrem rechten Kleinpartei ‘Der III. Weg‘ mit dem Schriftzug "deutsche Jugend voran" wurden am Mariendorfer Damm entdeckt.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2021-02-27 00:00:00

Antisemitische und verschwörungsideologische Aufkleber am S-Bhf Schöneberg

Zwei antisemitische und verschwörungsideologische Sticker wurden am Sahara-Imbiss am S-Bhf Schöneberg entdeckt. Die Sticker stammen von dem neonazistischen Versand ‚Druck18'.

Quelle: 
Register Tempelhof-Schöneberg
Datum: 
2021-02-20 00:00:00

Beleidigungen und Bedrohungen beim Schweigemarsch

Beim verschwörungsideologischen Schweigemarsch wurden Journalist*innen massiv beleidigt, z.T. auch sexistisch. Ein bekannter Rechtsextremist kündigte eine*r Journalist*in an, ihr einen Hausbesuch abzustatten.

Quelle: 
Meldung über Twitter, Register Mitte
Datum: 
2021-02-20 00:00:00

Schwangere Frau wird aus antimuslimischem Rassismus beleidigt

Eine Frau mit Kopftuch, die hochschwanger war, wurde von einer anderen Frau aus antimuslimischem Rassismus beleidigt. Die Frau pöbelte die Schwangere an: "Sie setzen nur Kinder auf die Welt ohne weiteren gesellschaftlichen Beitrag".

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Antimuslimische Diskriminierung

Eine Frau, die ein Kopftuch trägt und eine dunklere Hautfarbe hat, wird aufgrund ihres Aussehens diskriminiert. Es wird angenommen, dass sie nicht deutsch spricht. 


Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Angriff an einer S-Bahn-Station

Eine Frau mit Kopftuch und dunkler Hautfarbe wird an einer S-Bahn-Station im Bezirk Tempelhof-Schöneberg körperlich angegriffen.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Frau mit Kopftuch wird beleidigt

In der U-Bahn sitzt eine Frau, die ein Kopftuch trägt. Eine andere Frau steigt ein, setzt sich neben sie und beleidigt sie mit dem Satz: "Ich möchte von Ihnen nicht berührt werden".

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-07-09 00:00:00

Mädchen mit Kopftuch werden beleidigt und angespuckt

Fünf Mädchen mit Kopftuch standen an einer Kreuzung und haben auf die Ampel gewartet. Ein Mann, der auf der anderen Straßenseite stand, machte, als er die Jugendlichen sah, eine diskriminierende Geste in Ihre Richtung. Die fünf Mädchen wurden von dem Mann antimuslimisch beleidigt und angespuckt.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-01-18 00:00:00

Muslimische Familie rassistisch beleidigt

Eine Familie mit drei Kindern ist auf dem Loewenhardtdamm unterwegs. Das jüngste Kind fährt mit einem Laufrad. Zwei Frauen mit ihren Hunden kommen ihnen entgegen. Die Straße ist relativ breit, aber die Frauen machen keinen Platz. Das Kind mit dem Laufrad fährt an ihnen vorbei. Eine Frau schreit auf, dass das Kind ordentlich erzogen werden sollte, da es den Hund fast angefahren hätte. Dazu reagierte die Mutter und sagte, die Frau müsse den Hund kürzer an der Leine halten, wenn ihr Passanten, insbesondere Kinder, auf der Straße begegnen würden.

Quelle: 
Inssan e.V.
Datum: 
2020-03-05 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Tempelhof-Schöneberg