Tempelhof-Schöneberg

Das Register in Tempelhof-Schöneberg hat am 1. August 2014 seine Arbeit aufgenommen.

Sachbeschädigung in Tempelhof

Am 29.09.2018 kam es um 00.50 Uhr in der Oberlandstraße zu einer Sachbeschädigung, die sich gegen geflüchtete Menschen richtete.

Quelle: 
Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
Datum: 
2018-09-29 00:00:00

Rassistische Beleidigung in Tempelhof

Am 08.07.2018 kam es um 21.45 Uhr am Bayernring in Tempelhof zu einer rassistischen Beleidigung, die sich gegen geflüchtete Menschen richtete.

Quelle: 
Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
Datum: 
2018-07-08 00:00:00

Sachbeschädigung am John-F.-Kennedy-Platz II

Am 30.01.2018 wurde um 06.30 Uhr am John-F.-Kennedy-Platz in Schöneberg eine Sachbeschädigung begangen, die sich gegen den/die politische/n GegnerIn und gegen geflüchtete Menschen richtete.

Quelle: 
Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
Datum: 
2019-01-30 00:00:00

Sachbeschädigung am John-F.-Kennedy-Platz

Am 18.01.2018 wurde um 16.30 Uhr am John-F.-Kennedy-Platz in Schöneberg eine Sachbeschädigung begangen, die sich gegen den/die politische/n GegnerIn und gegen geflüchtete Menschen richtete.

Quelle: 
Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
Datum: 
2018-01-18 00:00:00

Propaganda am Hildegard-Knef-Platz

Am 16.01.2018 um 16.30 Uhr wurde am Hildegard-Knef-Platz in Schöneberg gegen geflüchtete Menschen gerichtete Propaganda entdeckt.

Quelle: 
Abgeordnetenhaus BERLIN, Drucksache 18/17 422 Schriftliche Anfrage
Datum: 
2018-01-16 00:00:00

Angriff aus antisemitischer Motivation in Schöneberg

Am 29. Dezember zeigte ein Mann NS-relativierende Plakate in der Tauentzienstraße vor einem Eingang ins Kadewe. Auf ihnen werden der Begriff "Nazi" von "Nationalistisch Zionistisch" abgeleitet und Zionist_innen als Faschist_innen bezeichnet. Der Mann zeigt seine antisemitischen Plakate regelmäßig an verschiedenen Orten in Berlin, insbesondere bei Demonstrationen.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2018-12-29 00:00:00

Antisemitische Propaganda beim lebisch-schwulen "Motzstraßenfest"

Auch ein in Berlin bekannter Antisemit versuchte, das Straßenfest als Bühne zu nutzen. Der Mann zeigt regelmäßig an öffentlichen Plätzen und auf Demonstrationen Plakate mit NS-relativierenden Inhalten. Auf ihnen werden u.a. der Begriff „Nazi“ von „Nationalistisch Zionistisch“ abgeleitet und Zionist_innen als Faschist_innen bezeichnet. Am Sonntag wurde der Mann kurz nach seinem Erscheinen durch die Verantwortlichen vom Gelände des Festes verwiesen.

Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)
Datum: 
2018-07-22 00:00:00

Nicht-veröffentlichter rassistischer Angriff

Im Bezirk Schöneberg hat ein rassistisch motivierter Angriff stattgefunden. Auf Wunsch der Betroffenen werden keine weiteren Informationen veröffentlicht. Das Datum entspricht nicht dem Datum der Tat.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2018-06-14 00:00:00

Angriff aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation in Schöneberg

Gegen 22.35 Uhr wird eine 37-jährige Transfrau in der Frobenstraße aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation aus einem Auto heraus mit einer Flüssigkeit bespritzt.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2018-04-24 00:00:00

Angriff aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation in Schöneberg

Gegen 16.50 Uhr wird ein 54-jähriger Mann im Priesterweg von einem 28-jährigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und angegriffen.

Quelle: 
ReachOut
Datum: 
2018-10-05 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Tempelhof-Schöneberg