Treptow-Köpenick

Register Treptow Köpenick

Extrem rechte Propaganda in Köpenick Nord

In der Netto-Kaufhalle in der Kaulsdorfer Str. wurde ein Mann mittleren Alters mit Glatze und geflochtenem Zickenbart gesehen, der ein schwarzes T-Shirt mit der Aufschrift "Ordnung, Disziplin und Sauberkeit sind UNSERE REGELN. Wer nicht spurt, der fliegt!". Die Sätze waren in Fraktur-Schrift gedruckt, möglicherweise um eine Ähnlichkeit zum Alt-Deutsch herzustellen. Die Schrift war in weiß und die Wörter "UNSERE REGELN" in rot. In der Kombination mit dem schwarzen Shirt kann eine Anlehnung an die Farben der Reichsflagge vermutet werden.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-20 00:00:00

Böller und extrem rechte Parolen in der Köpenicker Dammvorstadt

Kurz nach 19 Uhr explodierte vorm Haus der Jugend Köpenick ein Böller. Außerdem wurde zweimal die Parole „Hier regiert das Reich“ gegrölt. Der Jugendclub setzt sich seit Jahren für Demokratie und Toleranz und gegen Neonazis ein.

Quelle: 
Haus der Jugend Köpenick
Datum: 
2012-10-18 00:00:00

Antimuslimische Aufkleber der JN in Köpenick Nord

Im Umfeld des Piepertswinkel wurden 17 Aufkleber der JN entdeckt und entfernt. Neu im Sortiment sind Aufkleber, die eine durchgestrichene Moschee abbilden mit der Unterschrift "Nicht mit uns!".

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-18 00:00:00

NPD-Aufkleber in Baumschulenweg

Am S-Bahnhof Baumschulenweg wurde auf dem Bahnsteig Richtung stadteinwärts ein Aufkleber der NPD gefunden, der sich gegen die Europäische Union richtete.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-18 00:00:00

NPD-Aufkleber in Baumschulenweg

Am S-Bahnhof Baumschulenweg wurden mehrere Aufkleber der NPD entdeckt.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-17 00:00:00

Hakenkreuz in der Köpenicker Dammvorstadt

In der Tram 63 am S-Bhf. Köpenick fuhr ein Mann mit, der ein Hakenkreuz auf den Kopf tätowiert hatte.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-13 00:00:00

Beleidigungen gegen Antirassistin in der Köpenicker Dammvorstadt

In einer Kneipe in der Puchanstraße lief ein Radiobeitrag, in dem es um eine Demonstration für die Rechte von Geflüchteten in Deutschland ging. Die Demonstration hatte mit mehreren Tausend Teilnehmer*innen an diesem Tag stattgefunden. Eine alternativ aussehende Frau, die Gast in der Kneipe war, wurde von einem anderen Gast angesprochen, ob sie auch auf der Demo gewesen sei. Nachdem sie die Frage bejahte, beschimpfte und beleidigte der Gast die Frau u.a. mit diversen rassistischen und demokratiefeindlichen Parolen.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-13 00:00:00

JN-Aufkleber u.a. in Köpenick Nord

In der Mahlsdorfer Str. wurden 5 Aufkleber entdeckt. Diese waren sowohl von der JN als auch von 'Pro Deutschland'.

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-13 00:00:00

NS-verherrlichender Schriftzug in Johannisthal

An der Bushaltestelle Stubenrauchstr/ Springornstr malten Unbekannte den Slogan "Mord an Hess".

Quelle: 
Zentrum für Demokratie
Datum: 
2012-10-10 00:00:00

Sachbeschädigung an Villa offensiv in Niederschöneweide

Am Nachbarschaftshaus Villa offensiv in der Hasselwerder Str. wurden zwei Fensterscheiben mit Steinen eingeworfen und die Briefkasten weggesprengt. In der Villa offensiv sitzt die Trägerin des Zentrums für Demokratie. In der gleichen Nacht wurden ein Flüchtlingsheim in Waßmannsdorf, das Anton-Schmaus-Haus in Neukölln und zwei Parteibüros in Spandau und Tegel mit rechten Parolen beschmiert. In Rudow wurden außerdem bei einem Einfamilienhaus, das schon häufiger von Neonazis attackiert wurde, eine Sachbeschädigung vorgenommen.

Quelle: 
Villa offensiv, Tagespresse, Polizeipressemitteilungen
Datum: 
2012-10-09 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Treptow-Köpenick