Reinickendorf

Islamfeindliche Schmiererei

An der Bushaltestelle Veitstraße im Ortsteil Tegel wird am 22.11.15 gegen 8.00 der Spruch "Islam? No!" entdeckt und entfernt, der mit Edding an die Glaswand geschrieben war.

Quelle: 
Register Spandau
Datum: 
2015-11-22 00:00:00

Rassistischer Angriff

Auf dem Senftenberger Ring im Märkischen Viertel gegen 14.50 Uhr beleidigt ein 52-jähriger Mann zwei 20-jährige Männer rassistisch und versucht diese zu schlagen.

Quelle: 
Reach Out
Datum: 
2015-11-08 00:00:00

NPD-Plakat im Märkischen Viertel

Als Zusendung aus dem Märkischen Viertel postet die NPD Reinickendorf auf ihrer Facebook-Seite ein Foto eines NPD-Plakats ("Das Boot ist voll"), das an einen Laternenmast geklebt ist, im Hintergrund sind Hochhäuser (wahrscheinlich des Märkischen Viertels) zu sehen.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2016-02-26 00:00:00

NPD-Plakat gegenüber einer Notunterkunft für Flüchtlinge

Auf der Facebook-Seite der NPD Reinickendorf ist ein Foto eines NPD-Plakats mit der Aufschrift "Asylflut stoppen" zu sehen, das gegenüber der Notunterkunft für Flüchtlinge in der Turnhalle des Thomas-Mann-Gymnasiums an einen Laternenpfahl geklebt ist.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2016-02-16 00:00:00

Schaukasten vor SPD-Parteibüro zerstört

In der Nacht vom 2.2. zum 3.2. ist der Glas-Schaukasten des SPD-Kreisbüros im Waidmannsluster Damm mit einem Stein eingeworfen worden. In dem Kasten hing unter anderem ein "Deutschland heißt willkommen"-Plakat. Es wurde Anzeige erstattet, das LKA ermittelt.

Quelle: 
SPD-Kreisbüro Reinickendorf
Datum: 
2016-02-03 00:00:00

Rassistischer Angriff

Um 21.40 Uhr ist ein 20-jähriger Mann an einer Bushaltestelle am Dannenwalder Weg aufgrund seiner Hautfarbe rassistisch beleidigt worden. Als der junge Mann den Täter zur Rede stellte, schlug ihm dieser mit der Faust ins Gesicht. Der Angreifer floh, als der Betroffene die Polizei rief.

Quelle: 
Berliner Morgenpost 20.2.2016, Tagesspiegel 20.2.2016
Datum: 
2016-02-19 00:00:00

Rassistische Hetze auf Facebook-Seite "Wir in Heiligensee"

Auf der Facebook-Seite "Wir in Heiligensee" kam es erneut zu rassistischen Kommentaren. Wie schon im Dezember war das Hauptthema die Diffamierung von Flüchtlingen als Vergewaltiger und Bedrohung von Frauen im allgemeinen. So wird beispielsweise am 17.1.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2016-01-31 00:00:00

Rassistische Hetze bei Facebook

Auf der im Oktober gegründeten Facebook-Seite "Wir in Heiligensee", die sich gegen die Unterbringung von Flüchtlingen in Heiligensee richtet, werden im Dezember lebhaft rassistische Bedrohungsszenarien ausgemalt und Flüchtlinge mehrfach rassistisch beschimpft, bis hin zu Morddrohungen. Zum Beispiel schreibt ein Nutzer am 1.12., dass Flüchtlinge für ihn "keine Menschen" seien, sondern "das sind Kinderschänder". Ein anderer Nutzer bezeichnet die Flüchtlinge am 23.12.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2015-12-31 00:00:00

NPD-Kundgebung in Alt-Tegel

Von 12.00 bis 13.00 fand eine NPD-Kundgebung "gegen Asylbetrug" am Eingang zur Fußgängerzone Gorkistraße/Ecke Berliner Straße in Alt-Tegel statt. Es nahmen ca. 10 Personen teil, die in Redebeiträgen, mit Flyern, einem Transparent und einem bedruckten NPD-LKW rassistische und islamfeindliche Positionen verbreiteten. Es gab eine Gegenkundgebung mit ca. 50 Teilnehmenden.

Quelle: 
Register Reinickendorf
Datum: 
2016-02-20 00:00:00

Aufkleber der pi-news entfernt

In der S-Bahn im S-Bahnhof Tegel wird ein Aufkleber mit der Aufschrift "Ein Herz fürs Vaterland" des flüchtlings- und islamfeindlichen Portals "Politcally Incorrect News" entdeckt und entfernt.

Quelle: 
Register Friedrichshain-Kreuzberg
Datum: 
2016-02-14 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Reinickendorf