Register-Auswertung 2019

FotoBroschuere2019.jpg2019 verzeichnete das Register 266 Vorfälle, 24 mehr als im Vorjahr (242). Propaganda besetzt mit 112 Vorfällen wieder mit Abstand Rang eins. Es wurden 11 Pöbeleien, 28 Beleidigungen und 10 Bedrohungen gemeldet, insgesamt 49. Die häufigsten Vorfallsmotive sind Rassismus/82, Antisemitismus/40, LGBTIQ*-Feindlichkeit/37, gefolgt von Vorfällen gegen den politischen Gegner/31. Die Zahl der Angriffe hat sich mit 56 Vorfällen um 15 erhöht (Vergleich 2017/18 Erhöhung um 9 Vorfälle). 27 ereigneten sich in Friedrichshain, 29 in Kreuzberg.