Rassistische Propaganda in Charlottenburg

Am 28. Februar 2018 gab es rassistische Propaganda in Charlottenburg. Das Bezirksamt hatte zu einer Informationsveranstaltung zu Neubaumaßnahmen für ein Flüchtlingslager-Unterkunft in der Quedlinburger Straße eingeladen. Dabei wurde ein Flugblatt mit rassistisch motiviertem Inhalt verteilt. Darin wurden unwahre Behauptungen gemacht, die geeignet waren, rassistische Ressentiments zu schüren.

Register: 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Datum: 
2018-02-28 00:00:00
Quelle: 
Tagesppiegel 1.3.18