Antisemitische Propaganda

E-Mail an das JFDA: "Es bleibt also dabei, mit jüdischen Mitbürgern kann man nicht diskutieren, Fragen werden nicht beantwortet. Ihren Vorschlag, nach Israel zu reisen werde ich mir verkneifen, unmenschliche Grenzkontrollen habe ich in Deutschland 40 Jahre erlebt, außerdem besteht in Israel für einen Deutschen die Gefahr an jeder Ecke vom Mossad verhaftet zu werden."

Register: 
Berlinweit
Datum: 
2017-02-27 00:00:00
Quelle: 
Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)