Lichtenberg-Hohenschönhausen

Hakenkreuz in Neu-Hohenschönhausen

In der Wendeschleife Zingsterstraße wurde ein auf den Boden gesprühtes Hakenkreuz gefunden und entfernt.

Quelle: 
WB13
Datum: 
2018-01-04 00:00:00

Neonazi-Aufkleber im Weitlingkiez

Im Umfeld des S-Bhf. Lichtenberg wurden etliche Aufkleber der Neonazipartei „Der III. Weg“ gefunden und entfernt.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-01-01 00:00:00

NS-Symbole in Neu-Hohenschönhausen

An Rohren im Umfeld der Tram-Endhaltestelle Zingster Straße wurden mehrere NS-verherrlichende Schriftzüge und Symbole gefunden.

Quelle: 
JFE Fullhouse
Datum: 
2017-12-15 00:00:00

Extrem rechter und rechtspopulistischer Wahlkampf in Lichtenberg

Am 24. September 2017 wurde der neue Bundestag gewählt. Wie schon bei der Berlin-Wahl im letzten Jahr wurde das rechtspopulistische und extrem rechte Parteienspektrum vollständig von der „Alternative für Deutschland“ dominiert.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2017-09-24 00:00:00

Antiziganistische Beleidigung am Ausbildungsplatz

Nachdem eine Betroffene sich mehrmals über Mobbing in ihrer Bildungseinrichtung Lichtenberg-Nord beschwert hatte, suchte sie erneut die Beratung auf. Sie wurde weiterhin von mehreren Teilnehmer_innen angepöbelt, ausgegrenzt und beleidigt. Zum einen auf Grund Ihrer Roma Identität und zum anderen auf Grund ihres Alters. Bei Beschwerden bei der Leitung, wurde sie lediglich abgewiesen und ebenfalls angeschrien: „Sie werden nicht gemobbt, sowas gibt es hier nicht!"

Quelle: 
Amaro Foro
Datum: 
2017-09-19 00:00:00

"Identitären"-Aufkleber in Lichtenberg-Mitte

Im Bahnhof Lichtenberg wurden 10 Aufkleber der „Identitären Bewegung“ gefunden und entfernt.

Quelle: 
Initiative "Hass vernichtet"
Datum: 
2017-05-03 00:00:00

Neonazi-Aufkleber im Weitlingkiez

Im Umfeld des S-Bhf. Lichtenberg wurden mehrere Aufkleber der Neonazipartei "Der III. Weg" und der "Autonomen Nationalisten Berlin" gefunden und entfernt.

Quelle: 
Initiative "Hass vernichtet"
Datum: 
2017-12-18 00:00:00

Meldungen aus Lichtenberg im Dezember 2017

Im Dezember 2017 wurden vergleichsweise wenig Registervorfälle gemeldet. Unter den sechs Meldungen war jedoch eine rassistische Bedrohung und eine schriftliche Todesdrohung gegen Schwarze.
Weiterhin wurden im Dezember insgesamt sechs Angriffe und Betrohungen für die vorangegangenen Monate nachgemeldet. Die Taten waren rassistisch, antisemitisch, antiziganistisch und LGBTIQ-feindlich motiviert und spielten sich fast alle im öffentlichen Straßenland oder in Verkehrsmitteln ab.

Rassistische Beleidigung in Rummelsburg

Ein ca. 60-jähriger Mann beleidigt in einem Supermarkt in Rummelsburg eine Familie mit den Worten „scheiß Ausländer“.

Quelle: 
polis* Marzahn-Hellersdorf
Datum: 
2017-09-16 00:00:00

Antiziganistische Bedrohung in Hohenschönhausen

Eine Frau wurde in Hohenschönhausen rassistisch und antiziganistisch beleidigt und bedroht.

Quelle: 
LKA Berlin
Datum: 
2017-10-21 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen