Lichtenberg-Hohenschönhausen

NPD-Stand in Neu-Hohenschönhausen

Die Lichtenberger NPD führte mit fünf Personen einen Informationsstand auf dem Prerower Platz durch.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2018-06-30 00:00:00

IB-Aufkleber in Lichtenberg Nord

In der Ruschestraße wurden Aufkleber der „Identitären Bewegung“ und der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“ gefunden.

Quelle: 
Antifa Hohenschönhausen
Datum: 
2018-06-25 00:00:00

Diskriminierende AfD-Anträge und -Redebeiträge in der BVV

In der monatlichen BVV wurde der AfD-Antrag zu Obdachlosigkeit in Lichtenberg besprochen. Nicht nur im Antrag, sondern auch in der Diskussion versuchte die AfD, Obdachlose und Migrant_innen gegeneinander auszuspielen. So sprach Dietmar Drewes von Obdachlosen, die „von den hier Willkommengeheißenen angezündet“ würden. Während der Diskussion um die vor dem Rathaus angebrachte Regenbogenfahne bezeichnete Heribert Eisenhardt (AfD) diese als „bunten Lappen“, der in einer „selbstgerechten Aktion“ von der Linken angebracht vor wäre.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-21 00:00:00

Rassistische Beiträge auf NPD-Facebookseite

Die Facebookseite der NPD Lichtenberg wurde im Juni unter anderem dazu, in rassistischer Weise über Flüchtlinge zu schreiben. So wurden heimlich aufgenommene Fotos von schwarzen Menschen gepostet und dazu Unterstellungen geschrieben, dass diese nicht arbeiten wollten. In einer Analogie zwischen dem Aufstand vom 17. Juni in der DDR und heute schrieb die NPD „Damals wie heute - Staatsschergen abstrafen!“ und sprach von einem „kranken Zeitgeist“.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-30 00:00:00

Neonazi-Aufkleber in Lichtenberg Mitte

Nachdem am vergangenen Tag hunderte Neonazi-Aufkleber im Weitlingkiez gefunden und entfernt wurden, klebten Neonazis erneut mehrere dutzend Aufkleber, vor allem in der Wönnichstraße. Hauptmotive waren „Nazi Kiez“, „Nazi Zone“ und „Antifascum your time has come!“.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-26 00:00:00

Über 200 Neonazi-Aufkleber im Weitlingkiez

In der Weitlingstraße, Wönnichstraße, Einbeckerstraße, Sophienstraße und Rosenfelder Straße wurden gegen 17 Uhr über 200 Aufkleber ("Nazi Kiez", "Nazi Zone", "Linksfaschisten haben Namen und Adressen" u.Ä.) geklebt. Schwerpunkt war der Penny-Parkplatz am S-Bhf. Lichtenberg, wo allein über 80 Aufkleber angebracht wurden.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-25 00:00:00

Neonazi-Plakate in Lichtenberg-Mitte

In der Einbecker Straße wurden neun Plakate der Neonazipartei „Der III. Weg“ mit der Aufschrift „Kampf der Rotfront“, sowie verschiedene Aufklebermotive der Partei gefunden und entfernt.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-22 00:00:00

Nationalistische Karten in Neu-Hohenschönhausen

Am Prerower Platz wurden einlaminierte Karten mit der Parole „Deutschland den Deutschen“ und der deutschen Nationalhymne gefunden.

Quelle: 
Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz
Datum: 
2018-06-16 00:00:00

JN-Plakate in Lichtenberg Nord

In der Siegfriedstraße wurden mehrere Plakate für einen Kongress der NPD-Jugendorganisation JN gefunden.

Quelle: 
Lichtenberger Register
Datum: 
2018-06-14 00:00:00

Rassistischer Angriff in der S-Bahn in Lichtenberg

Am Samstagmorgen wurde um 7:15 ein Mann in der S-Bahn zwischen Ostreuz und Nöldnerplatz von einem 30-Jährigen rassistisch beleidigt und angegriffen. Die Frau des Angegriffenen, die dazwischen gehen wollte, ging während des Angriffs zu Boden.
Als das Sicherheitspersonal den Angreifer am S-Bhf. Lichtenberg festhielt, beleidigte er einen Mitarbeiter ebenfalls rassistisch. Der Täter wurde der Polizei übergeben.

Quelle: 
Bundespolizei, Morgenpost
Datum: 
2018-06-09 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Lichtenberg-Hohenschönhausen