Neukölln

AfD-Wahlstand in Neukölln

Die AfD führt anlässlich der anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag einen Infostand in Neukölln durch.
Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-08-26 00:00:00

AfD-Wahlstand in Britz

Die AfD führt anlässlich der anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag einen Infostand in Britz durch.
Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-07-29 00:00:00

LGBTIQ*-feindlicher Angriff in Nordneukölln

Gegen 15 Uhr wird eine 28-jährige Frau in der Braunschweiger Straße von zwei unbekannten Männern aus transphober Motivation beleidigt. Das Eingreifen einer Passantin verhindert, dass die 28-Jährige von einem der Männer ins Gesicht geschlagen wird.
Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts Berlin hat die Ermittlungen übernommen.

Polizei Berlin, 6.09.2017
queer.de, 6.09.2017

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 2031, ReachOut Berlin
Datum: 
2017-09-05 00:00:00

LGBTIQ*-feindlicher Angriff in Nordneukölln

Eine 38-jährige Person wird gegen 14 Uhr in der Roseggerstraße, Ecke Stuttgarter Straße aus einer Gruppe von vier Männern heraus aus LGBTIQ*-feindlicher Motivation beleidigt und massiv bedroht.

Quelle: 
ReachOut Berlin
Datum: 
2017-08-03 00:00:00

NPD-Sticker auf Wahlplakaten in Britz

In Britz werden mehrere NPD-Sticker auf Groß-Wahlplakaten der Parteien die LINKE und die Grünen geklebt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-08-24 00:00:00

Rechte Aufkleber in Nordneukölln

In der Karlsgartenstraße und auf der Karl-Marx-Straße, zwischen Hermannplatz und Mainzer Straße, werden je vier Aufkleber von "Ein Prozent" mit dem Slogan "Merkel muss weg" entdeckt. "Ein Prozent" ist eine rechtspopulistische NGO.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-08-12 00:00:00

Antiziganistische Beleidigung am U-Bahnhof Karl-Marx-Straße in Nordneukölln

Gegen 18.30 steht eine junge Frau in Begleitung von zwei Kindern auf dem Bahngleis des U-Bahnhofs Karl-Marx-Straße. Sie richtet den Blick auf eine Personengruppe am anderen Ende des Bahnhofs und sagt abwertend zu den sie begleitenden Kindern, dass es sich bei den Personen um "so Zigeuner" handele.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-09-04 00:00:00

Homophob beleidigt und mit Auto attackiert in Nordneukölln

Ein 48-Jähriger gerät am Mittag mit einem anderen Mann an einer Tankstelle in Streit. Der unbekannte Mann beleidigt den 48-Jährigen in Zuge des Streits homophob und rollt mit seinem Fahrzeug auf ihn zu, bis das Auto mit der Stoßstange gegen das Bein des 48-Jährigen stößt. Der 48-Jährige erleidet eine leichte Beinverletzung und erstattet Anzeige bei der Polizei.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1982
Datum: 
2017-08-31 00:00:00

Antisemitische Beleidigung in Nordneukölln

Eine 23-Jährige wird gegen 22.30 Uhr in der Sonnenallee, Ecke Geygerstraße von zwei Männern angesprochen und antisemitisch beleidigt. Die Betroffene verständigt die Polizei.

Quelle: 
Polizei Berlin, Polizeimeldung Nr. 1860
Datum: 
2017-08-16 00:00:00

Rechte Schmiereien am S-Bahnhof Neukölln

An den Treppen des S-Bahnhofs Neukölln werden rechte Schmierereien dokumentiert, die sich gegen demokratische Parteien und die Bundeskanzlerin richten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-08-11 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln