Neukölln

Antisemitische Schilder in Nord-Neukölln

Vor einem Einkaufscenter in der Nähe des U-Bahnhofs Neukölln zeigt ein Mann gegen 18 Uhr antisemitische Schilder. Die Schilder behaupten u. a. eine zionistische Verschwörung.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-11-15 00:00:00

Rassistische Schmierereien in der Karl-Marx-Straße

Auf mehreren Pfosten entlang der Karl-Marx-Straße sind rassistische Schriftzüge geschmiert.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-10-19 00:00:00

Homophobe Beleidigung in Nordneukölln

In der Bendastraße beleidigt ein Mann eine andere Person im Vorbeigehen homophob.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-10-14 00:00:00

AfD-Infostand am U-Bahnhof Hermannstraße

Die "Alternative für Deutschland" (AfD) führt vormittags einen Infostand am U-Bahnhof Hermannstraße durch.
Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische, neurechte oder extrem rechte Positionen vertreten.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-11-23 00:00:00

Antiziganistischer Kommentar in Nordneukölln

Zwei Frauen und ein kleiner Junge warten gegen 17.45 Uhr am Hertzbergplatz auf den Bus. Der kleine Junge beginnt laut und hoch zu quietschen. Daraufhin wird er von einer seiner beiden Begleiterinnen mit den Worten "Hör auf mit deiner Zigeunerstimme" gemaßregelt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-11-15 00:00:00

Rechte und gegen Geflüchtete hetzende Sticker in Gropiusstadt

Im östlichen Teil von Gropiusstadt werden zehn rechte Aufkleber entdeckt. Die Aufkleber sind in der Lipschitzallee, im Sollmanweg, im Friedrich-Kayßler-Weg, am Horst-Caspar-Steig, im Agnes-Straub-Weg und in der Wutzkyallee verklebt. Die Slogans der Aufkleber richten sich gegen Geflüchtete, die pauschal als "Asylbetrüger" verunglimpft werden. Außerdem werden die Bundeskanzlerin Frau Merkel und die EU angegriffen. Die Aufkleber stammen größtenteils von der NPD, der Rest besitzt kein V. i. S. d. P.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-09-03 00:00:00

Antisemitische Schmiererei im Richardkiez

In der Kirchhofstraße wird ein antisemitisches Graffito entdeckt.

Quelle: 
Register Neukölln
Datum: 
2017-08-04 00:00:00

Beschmierter Briefkasten in Nordneukölln

In einem Wohnhaus in der Braunschweiger Straße wird ein Briefkasten beschmiert: Unbekannte hinterlassen eine gegen die Bewohnerinnen gerichtete, anti-linke Beschimpfung.
Die Bewohner*innen hatten auf dem Briefkasten mehrere Sticker angebracht, die sich gegen rechte und rassistische Positionen aussprechen. Die Bewohner*innen haben eine Anzeige bei der Polizei erstattet.

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2017-10-20 00:00:00

AfD-Wahlstand in Britz

Die AfD führt anlässlich der anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag einen Wahlstand in Britz durch.
Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten.

Quelle: 
Bündnis Neukölln
Datum: 
2017-09-09 00:00:00

AfD-Wahlstand in Rudow

Die AfD führt anlässlich der anstehenden Wahlen zum Deutschen Bundestag einen Wahlstand bei der Rudower Septembermeile durch.
Die AfD ist ein Sammelbecken unterschiedlicher Kräfte und Personen, die in Teilen rechtspopulistische oder rechtsextreme Positionen vertreten.

Quelle: 
Bündnis Neukölln, Autonome Neuköllner Antifa
Datum: 
2017-09-02 00:00:00

Seiten

Subscribe to RSS - Neukölln