Auswertung des Register Treptow-Köpenick für das Jahr 2015 erschienen!

Am 8. März 2016 wurden mit einer gemeinsamen Pressekonferenz die Ergebnisse der Berliner Register und der Opferberatungsstelle "ReachOut" vorgestellt. Für den Bezirk Treptow-Köpenick liegen folgende Zahlen vor: Im Jahr 2015 wurden 305 Vorfälle dokumentiert (2014:231); seit Bestehen des Registers die bisher höchste Anzahl in einem Jahr. Der Schwerpunkt der Meldungen im letzten Jahr lag bei rassistischen Vorfällen (150), der höchste Anstieg nach Art der Vorfälle waren Kundgebungen und Demonstrationen (60), fast ausschließlich mit rassistischem Motiv. Den traurige Höhepunkt stellen 22 Angriffe dar, wovon die Hälfte mit Hilfsmitteln stattfand (Böller, Luftdruckgewehr, Flaschen, Hunde), drei davon mit Messern.
Die gesamte Auswertung finden Sie im Anhang.