Neuerscheinung: Raumnahme der Neuen Rechten in Westberlin

Titelseite der Broschüre 'machtergreiofung beim Mettbrötchen', Berlin, 2017Im Dezember 2017 ist die Broschüre "Machtergreifung beim Mettbrötchen - Raumnahme der Neuen Rechten in Westberlin" erschienen.

Herausgeberin ist die Sozialistische Jugend - Die Falken Berlin. Autoren sind die Geografiewissenschaftler Valentin Domann und Alexander Thom. Die beiden Autoren erklären den Begriff Neue Rechte als eine extreme rechte politische Strömung. Sie beantworten, warum die Neue Rechte sich im Berliner Westen verankert hat und wies dies gelingen konnte. Die Broschüre stellt mehrere Leuchtturmprojekte der Neuen Rechten im Berliner Westen vor. Die Erscheinung wird im Lichte der Raumnahme-Theorie erläutert. Zuletzt stellen die Autoren Gegenstrategien vor.

Der zwölfseitigen Broschüre liegt eine Studie der Autoren zugrunde. Sie haben dabei Einzelinterviews geführt, in Onlinemedien recherchiert und Daten der Berliner Register ausgewertet. Es handelt sich um eine der ersten Studien zu Raumnahmeversuchen der Neuen Rechten. Für den Ort Berlin ist es die Erste.

Die Broschüre kann beim Register Charlottenburg-Wilmersdorf bestellt werden. Bitte geben Sie Anschrift und Bestellmenge an. Wir verweisen darauf, dass die Auflage vorläufig gering ist. Die Broschüre steht an dieser Stelle zum Download bereit.

Die Broschüre wurde in Kooperation mit dem Register Charlottenburg-Wilmersdorf erarbeitet. Die Veröffentlichung wurde gefördert aus Mitteln der Partnerschaft für Demokratie Charlottenburg-Wilmersdorf im Bundesprogramm Demokratie Leben! des Bundesministeriums für Familie, Frauen, Senioren und Jugend. Die Sozialistische Jugend - Die Falken LV Berlin ist die Trägerin des Projekts.